Schulzeux.de > Deutsch

Charakterisierung Helmut Halm aus "Ein fliehendes Pferd" (Martin Walser)

Inhaltsverzeichnis

Martin Walser: Ein fliehendes Pferd - Charakterisierung Helmut Halm


Helmut ist ein intellektueller, behäbiger Oberstudienrat an einer Stuttgarter Eliteschule. Er liebt es viel zulesen (eine Art Bücherwurm), Zigarren zurauchen und schwere Weine zutrinken. Mit seiner Frau spricht er wenig und mit anderen am liebsten gar nicht. Helmut sieht ein Ideal darin, für andere möglichst undurchschaubar zu bleiben. Er mag die Einsamkeit, Ruhe, Abstand zu anderen. Man könnte ihn anfänglich als Langweiler und Spießer betrachten. Er will nicht auffallen, deswegen wäre er lieber daheim geblieben als im Café. Bei der ersten Begegnung mit Klaus Buch denkt Helmut, es sei ein ehemaliger Schüler, da der Mann so jung aussieht. Von der Heuchelei ehemaliger Schüler hält er nichts. Helmut hat keinen gebräunten Körper wie Klaus. Er ist immer noch weiß und hat auch schon einen Bauch. Er hasst es, wenn man ihn zwingt oder sich ihm "in den Weg stellt". Um möglichen Problemen aus dem Weg zu gehen, fährt er mit seiner Frau Sabine ein bis zwei Mal im Jahr in den Urlaub. Hier hofft Helmut, die nötige Anonymität zu finden, die er in Stuttgart vermisst, da ihn dort zu viele Leute kennen und er sich somit gleich unwohl fühlt. Auch Helene, die Frau von Klaus, gefällt Helmut, was er nicht zugeben will. Schließlich darf er keine Emotionen zeigen, denn die könnte man zu seiner Unterdrückung benutzen. Er war schon vor dem Auftauchen der Buchs genervt, ist natürlich nicht gut auf die Buchs zu sprechen. Besonders als Klaus beim gemeinsamen Abendessen beginnt aus dem Nähkästchen zu plaudern kann Helmut nur durch den Alkohol der Vergangenheit und diesem Klaus Buch entfliehen. Helmut redet nicht gerne über die Vergangenheit.

Er verdrängt die Vergangenheit erfolgreich, z. B. auf Seite 27,,Deckel drauf. Zulassen. Bloß keinen Sauerstoff rann kommen lassen.", denn er verbindet mit der Vergangenheit eher etwas negatives. Helmut befindet sich ständig auf der Flucht vor der Vergangenheit.. Des weiteren hasst er es durchschaut, bzw. wie "ein Buch gelesen zu werden". Deutlich wird dies auf Seite 12 "Inkognito war seine Lieblingsvorstellung." Helmut nimmt seine Umwelt sehr genau wahr, dass ermöglicht es ihm Details zu bemerken, die anderen verschlossen bleiben dies ist auf Seite 12 zu entnehmen,, [Sabines] verstorbene [s] Lächeln". Mit seiner Frau Sabine ist er schon sehr lange verheiratet. Nur sie darf ihm nahe kommen. Wie zum Beispiel auf Seite 104 "Ach du. Einziger Mensch. Sabine.". Sabine ist Helmuts ein und alles, wie auf Seite 67 zusehen ist,,Sabine war die Stelle, an der er verletzbar war.". Er muss ihr nichts vorspielen. Sabine ist das Verbindungsstück zwischen ihm und der Außenwelt. Er öffnet sich ihr vollständig als sie am Ende zusammen im Zug sitzen. Außerdem hat Helmut ein gestörtes Verhältnis zur Sexualität, denn er steht im gestörten Verhältnis zu sich und anderen Dingen. Helmut ist auch was sein Sexualleben betrifft, der totale Gegensatz von Klaus. Er hat genug Probleme mit seinem Sexualleben, dass Auftauchen von Klaus, dem ewigen Prahlhans, verschlechtert seine Situation noch zusätzlich. Er empfindet diese Prahlerei als provokativ, obwohl ihn Klaus gar nicht schlecht- oder niedermachen will. Klaus traut Helmut in dessen Sexualleben einiges zu (macht ihm Komplimente). Helmut ist schon immer neidisch auf Klaus gewesen. Er kann mit ihm nicht mithalten.

Sex bedeutet für ihn Niederlage. Sobald er Lust verspürt mit seiner Frau intim zu werden, tauchen irgendwelche Erinnerungen auf. Für Helmut ist die Partnerschaft primär und die Sexualität sekundär. Die Nähe bedeutet für ihn Flucht (siehe Titel). Er ist auf der Flucht vor den Menschen und Gesellschaftsansprüchen, auf der Flucht vor der Außenwelt in die Innenwelt. Sogar als Sabine seine Nähe sucht flieht er vor ihr. Er distanziert und isoliert sich immer mehr. Immer wieder wird auch deutlich, dass er Angst hat vor seinen eigenen Gefühlen. Wahrscheinlich flieht er darum auch in die Welt der Bücher und beschäftigt sich gerne mit Philosophen wie z. B. Nietsche, Kierkegaard. Das Lesen ist seine einzige Freizeitbeschäftigungen. Dies ist darauf zurückzuführen, dass er z.B. bei der Ausübung einer Sportart Kontakt mit anderen Menschen aufnehmen müsste, was er ja unter allen Umständen vermeiden möchte.

Das schlimmste, was Helmut passieren kann ist, wenn jemand aus seiner Vergangenheit kommt und damit beginnt sie wieder aufleben zu lassen. Helmut macht in seinem Brief an Klaus, den er nicht übergibt, klar, dass er keine Beziehung mit den Buchs eingehen will. Er demaskiert sich so nur indirekt, schafft sich so aber mehr Luft, distanziert sich bewusst noch mehr von der "beklemmenden Nähe". Hier wird der Symbolcharakter, bzw. -figur ("ein fliehendes Pferd") nochmals deutlich. Klaus hat sich dem "fliehendem Pferd" in den Weg gestellt. So wurde das "fliehende Pferd" unberechenbar: die Situation auf dem Boot eskaliert und Helmut stürzt Klaus über Bord. Nach diesem Ereignis verliert Helmut das erste mal etwas die Beherrschung indem er abends im Bett seine Frau anschreit, Seite 128 „Dann musste er noch Sabine anschreien“. Man könnte meinen, dass er nachdem er glaubt Klaus sei tot etwas "dreht durch". Um sich von irgendwelchen Schuldgefühlen zu befreien redet sich Helmut ein, dass es Notwehr gewesen sei. Zusehen ist dies auf Seite 129 „...Notwehr, mein Gott, Notwehr...“ Dann auf ein mal will Helmut Sport treiben. Seine Frau weiß nicht, wie ihr geschieht aber sie zieht mit ihm mit wie auf Seite 131 „Inzwischen war Sabine von Helmuts Eilkraft ergriffen.

PS: nicht irritieren lassen von diesem Artikel über die Charakterisierung des fliehenden Pferdes, denn die Arbeit enthält einige Grammatikfehler.

Hilf uns und deinen Freunden, indem du diese Seite teilst, verlinkst und bewertest

4.1 / 5 Sternen (9 Bewertungen)
  • Autor: Nicht angegeben
  • Fach: Deutsch
  • Stufe: Keine Angabe
  • Erstellt: 2010
  • Note: Ohne Wertung
  • Aktualisiert: 26.10.16

Das könnte dich auch interessieren

Schreibe jetzt deine Meinung

    Was ist 3 mal 1? Ergebnis:  
Wähle dein Bild:

Mitmachen

Drag & Drop oder: Durchsuchen... Endungen: .doc(x) .xls(x) .ppt(x) .pdf .txt .rtf .jpg .gif .png .bmp

Danke für deinen Besuch bei Schulzeux.de

Zeig diese Seite deinen Freunden

Mithelfen ist ganz einfach

Du hast sicher auch noch Hausarbeiten, Vorträge etc. auf deinem PC. Veröffentliche sie in wenigen Sekunden und hilf damit tausenden Mitschülern.

Mehr Infos

Schulzeux.de auf Facebook

Schulzeux.de bei Google+