Schulzeux.de > Deutsch

Das 7. Kreuz - Inhaltsangabe als Referat mit Interpretation

Inhaltsverzeichnis

Referat und Inhaltsangabe zu Anna Seghers "Das 7.Kreuz" mit kleiner Interpretation und einer Anna Seghers  Biographie

1) Referat "das 7. Kreuz"& Inhaltsangabe

VORTRAG  Das 7. Kreuz
-1937 begann sie das 7.Kreuz im Exil in Frankreich zu schreiben
-Exilliteratur
-1939 fertig gestellt
-zuerst in amerika veröffentlicht
-erst 1942 in Deutschland erschienen
-1944 erstmals verfilmt
-besteht aus 7 Kapitel, die für die 7 Fluchtge stehen
-Roman im Strangprinzip geschrieben
-enthält neben der Haupthandlung viele Nebenhandlungen, die parallel ablaufen
-außerdem viele Monologe und Rückblenden
übrigens: Das 7.Kreuz Inhaltsangabe findest du unten!!
-Oktober 1937-fliehen 7 Häftlinge aus dem KZ Westhofen
-Georg Heisler, Wallau, Beutler, Pelzer, Belloni, Füllgrabe,Aldinger
-Lagrekommandant Fahrenberg schwört alle Flüchtling innerhalb von 7 Tagen zu fassen und zur Demütigung an
Kreuze binden zu lassen
-6 Häftlinge werden gefasst oder sterben auf der Flucht
-nur dem siebten Häftling, Georg Heisler gelangt die Flucht
-7. Kreuz bleibt leer und wird dann verbrannt
-Lagerkommandant Fahrenberg wird entlassen und stirbt

Aufgabe:Untersuchen Sie anhand der Darstellung des Fluchtweges der Hauptfigur, wie sich die Autorenposition
widerspiegelt! Gehen Sie dabei auf den Symbolgehalt des Titels ein!

Der Fluchtweg von Georg Heisler in "das 7. Kreuz" (Inhaltsangabe) zusammengefasst:

Tag 1: -Beutler im Waldstück in der Nähe des Lagers gefasst (1)
-Heisler kann sich im Gestrüpp verstecken & so den Suchtrupps knapp entkommen
-verletzt seine Hand auf der Flucht schwer
-versteckt sich in einem Schuppen, der auf einem Schulgealände steht
dort klaut er eine Lederjacke & Schuhe von Schülern
-nächstes Verstek ist Bauernhof - kann der SS nur entkommen weil auf dem
Nachbargrundstück ein anderer Häftling, Pelzer gefasst (2) wird
-fährt als Anhalter in eiem Brauereiwagen Richtung Oppenheim
-kommt aber nur bis Mainz
-übernachtet in Mainz in einer Kirche

Tag 2: -Besuch des jüdischen Arztes Dr. Löwenstein - verletzte Hand behandelt
-inzwischen wurde Belloni geschnappt (3) - stirbt im Krankenhaus
-Georg geht ins Hafenviertel tauscht die gestohlene Lederjacke gegen den Pullover eines Schiffers
-übernachtet in einem Schuppen, Päarchen kommt hinzu, doch das Päarchen entdeckt ihn
nicht (Seite 144)

Tag 3: -Georg überquert mit einer Schulklasse den Main
-er sucht bei seiner ehemaligen Freundin Leni Zuflucht doch diese will nichts mehr
wissen und schickt ihn wieder weg
-folgt dem Hinweis seines ehemaligen Mithäftlings Belloni und besucht die Schneiderin
Mme Marelli
-diese gibt ihm neue Kleidung und etwas Geld
-trifft auf Füllgrabe (4), der sich stellt
-Wallau wird gefasst (5)
-Georg schläft bei einer unbekannten Dame, nach Hause mitnimmt

Tag 4: -Georg sucht seinen Jugendfreund Paul Röder auf und berichtet ihn über seine Lage - Frau
Lisl Röder wird zunächst nicht eigeweiht
-dort kann er die vierte Nacht verbringen

Tag 5: -Paul besucht im Auftrag von Georg die alten Freunde Sauer & Schenk, dei ihnen
bei der Flucht helfen sollen
-doch Schenk ist selbst im KZ
-Sauer befürchtet dass Paul ein Gestapo-Spitzel ist und schickt ihn wieder weg
-der Flüchtling Aldinger wird tot in seinem Heimatdorf aufgefunden (6)
-weil die Röders von einem Gestapo-Agenten besucht wurden, wird Georg unter falschem
Namen bei Paul Röders Tante Katharina Grabber untergebracht, dort muß er in ihrer
Werkstatt hart arbeiten

Tag 6: -Paul redet mit Fiedler, der ein Kollege aus der Fabrik ist
der soll ihm helfen einen neues Versteck für Georg zu finden
-Wallau wird beim Verhör von der SS totgeprügelt
-Fiedler organisiert einen Platz, wo Georg unterkommen kann -im Haus von Dr Kreß
-Paul geht zur Tante Katharina Grabber und berichtet Georg von seinem neuen Quartier, in
das er mit einem blauen Opel gefahren wird (363)
-Georg bekommt neuen Paß und etwas Geld - Fluchtweg wird ihm mitgeteilt
-er verlässt Familie Kreß und macht in einem Wirtshaus Bekanntschaft mit einer Kellnerin,
bei der er übernachtet
- inzwischen wird Paul bei von der Gestapo verhört

Tag 7: - verläßt er mit falschem Paß auf das Schiff "Wilhelmine" Deutschland, und flüchtet in
Richtung Holland

-Anna Seghers hat fast allen Personen eine klare Positionierung gegeben
-man kann in Faschisten und Freiheitskämpfern unterscheiden
-entweder die Personen sind gegen die Hilfe für den Flüchtling und für den Faschismus oder sie
helfen dem Flüchtling und sind gegen den Faschismus
-Faschisten: Fahrenberg, Zillich, Overkamp, Bunsen
-Freiheitskämpfer: Flüchtlinge (Georg, Pelzer, Wallau, Beutler, Belloni, Füllgrabe,
Aldinger), Franz Marnet, Paul & Lisl Röder, Dr. Kreß, Mme Marelli,
Dr. Löwenstein, Fiedler
-im Buch wird der Konflikt zwischen den Freiheitskämpfern und den Faschisten dargestellt

-die Titelmrtapher enthält zwei Symole: das Kreuz und Zahl 7
-das Kreuz
-es wird in repräsentiert in der Literatur normalerweise das Leid und die Qual
-der Lagerkommandant Fahrenberg läßt die zurückgebrachten Flüchtlinge erniedrigen, indem er sie alle
nebeneinander an Kreuze hängen läßt
-damit vergleicht er sie unbeabsichtigt mit Jesus, der ebenfalls gekreuzigt worden sein sollte
-das Leiden der Flüchtlinge an den Kreuzen steht stellvertretend für den Großteil des deutschen Volkes, das ja
unter Hitler in einen Rechten stark eingeschränkt wurde, und so auch leiden mußte
-z.B. wurde in D. schon 1933 nach der Reichsbrandverordnung die Presse- Versammlungs- & Meinungsfreiheit
stark eingeschränkt -wer sich nicht daran hielt, wurde verhaftet
-Anna Seghers selbst erlebt, als sie 1933 als jüdische Kommunistin kurzzeitig verhaftet wurde -also auch
eigene Erfahrungen ins Buch eingebracht
-zurück zu Kreuzen
-die ersten sechs Kreuze, die für die gefassten oder gestorbenen Flüchtlinge stehen, symolisieren das Leid
auch das Leid des Volkes
-aber das leere siebte Kreuz symbolisiert Hoffnung und Freiheit repräsentiert - weil Georg Heisler die Flucht
gelungen ist und er den Faschisten entkommen konnte
-außerdem wird das siebte Kreuz dann von Fahrenberg und seinen Mitarbeitern verbrannt - so wird die
gelungene Flucht eigentl. anerkannt
-außerdem wird Fahrenberg dann entlassen -so hat Heisler einen kleinen Sieg über die Faschisten errungen
-bringt Hoffnung für die restlichen Gefangenen
-Textstelle: als das siebte Kreuze verbrannt wird
"Erwin sagte:"Das siebte."Auf allen Gesichtern lag jetzt ein schwaches, merkwurdiges Lächeln, ein
Gemisch von Unvermischbarem, von Hoffnung und Spott, von Ohnmacht und Kühnheit"
-so wird das siebte Kreuz ein Symbol für die Überwindbarkeit des faschist. Regimes durch die Kraft
des Volkes

-nächstes Symbol: Zahl 7
-1937
-7 Kapitel
-Flucht von 7 Häftlingen
-christliches Symbol - es heißt, dass Gott die Welt in sieben Tagen geschaffen haben soll
-genau so lange hat Georg gebraucht bis entgültig aus D. flüchten konnte

-obwohl Anna Seghers Jüdin war, noch weiters christl. Symbol verwendet
-als Georg am ersten Tag in der Kirche übernachtet wird die Kirche als Zufluchtsort und Schutz dargestellt
-zeigt die Toleranz der Autorin auch anderen Religionen gegenüber
-im Roman tauchen auch jüdische Figuren wie Dr. Löwenstein und der Schäfer Ernst auf
-Textstelle:beweist Toleranz gegenüber den verschiedenen Religionen
"Hier lagerten die Religionen und mit ihnen alle Götter der Welt, städtische und bäuerliche,
Judengott und Christengott, Astarte und Isis, Mithras und Orpheus. "

-Hauptperson: Georg ist Kommunist auch Anna Seghers war Kommunistin
-Anna Seghers beschreibt die wahren Gegebenheiten unter Hitler und will so den Menschen die Augen öffnen
sie zeigt z.B. wie Wallau beim Verhör totgeprügelt wird, wie das Volk z.B. Mettenheimer von der Gestabo
überwacht wird, und wie unschuldige Menschen aufrund ihrer Meinung eingesperrt werden - Georg
-Georg gelang die Flucht nur aufgrund seiner Standhaftigkeit, Willenskraft und vor allem die Hilfe seiner
Freunde, die teilweise ihr eigenes Leben riskiert haben und zusammengearbeitet haben - diese Solidarität
war Grundinhalt des Kommunismus
-soll als Vorbild für das Volk dienen
-Anna Seghers will die Gegenkräfte des Faschismus vereinen und ihn so besiegen
-daran erkennen:Buch "allen toten & lebenden Antifaschisten Deutschlands" gewidmet ist

-ruft das Volk zum Widerstand gegen das Nazi-Regime auf

-dass heißt, das sie mit ihrer Literatur etwas verändern wollte
-man kann sagen, dass der Roman die antifaschistische und kommunistische Haltung der Autorin wiederspiegelt
-aus Text hervor, dass man den Glauben, die Gefühle un die Gedanken der Menschen nicht einfach unterdrücken
kann - Textstelle:
" Wir fühlten alle, wie tief und furchtbar die äußern Mächte in den Menschen hineingreifen können, bis in
sein Innerstes, aber wir fühlten auch, dass es im Innersten etwas gab, was unangreifbar war und
unverletzbar."

2) KOPIE FÜR MITSCHÜLER
Das Siebte Kreuz - Anna Seghers

Biographie Anna Seghers (für die Interpretation vom "7. Kreuz" wichtig):

-bürgerlicher Name: Netty Reiling
-am 19.11.1900 in Mainz geboren
-jüdische Eltern

Ausbildung Anna Seghers:

-1911 "Höhere Töchterschule"
-1917 Gymnasium -1920 Abitur
-danach Studium Philologie, Geschichte, Kunstgeschichte & Sinologie (Chinakunde)
-1924 Doktortitel
Familie:
-jüdische Eltern
-1925 Heirat des ungarischen Juden & Kommunisten Laszlo Radvanyi -Umzug nach
Berlin
-1926 Sohn Peter
-1928 Tochter Ruth

-1926 erste Erzählungen unter dem Pseudonym Anna Seghers
-1928 Eintritt in KPD
-stellte als kommunistische Jüdin Feindbild für Nationalsozialisten dar
-Polizeiüberwachung & Wohnungsdurchsuchungen
-1933 kurzzeitig verhaftet
Exil:
-Emigration nach Frankreich
-1941 Mexico-City -zusammen mit anderen Exilanten Herausgabe der Zeitschrift "Freies
Deutschland"
-1943 Ermordung der Mutter in Auschwitz
-1947 Rückkehr nach Ostberlin

-Eintritt in die SED - starke Anhängerin des Sozialismus
-1983 Tod in Berlin

Anna Seghers Werke:

-"Aufstand der Fischer von St. Barbara" (1928)
-"Die Gefährten" (1932)
-"Der Kopflohn" (1933)
-"Die Rettung" (1937)
-"Das siebte Kreuz" (1942)
-"Transit" (1943)
-"Die Toten bleiben jung" (1949)

-bis 1962 von westdeutschen Verlagen wegen kommunistischen Inhalten boykottiert

Auszeichnungen:
-1928 "Kleist-Preis"
-1952 "Georg-Büchner-Preis"
-1959,71 "Nationalpreis der DDR"
-1960 " Goldener Vaterländischer Verdienstorden"

______________________________

Inhaltsangabe "Das 7. Kreuz" - Zusammenfassung

-1937 -39 im Exil in Frankreich geschrieben-Exilliteratur

Aufgabe:Untersuchen Sie anhand der Darstellung des Fluchtweges der Hauptfigur wie sich die
Autorenposition wiederspiegelt! Gehen Sie dabei auf den Symbolgehalt des Titels ein!

Der Fluchtweg von Georg Heisler:

Tag 1: -kann Suchtrupps knapp entkommen
-Handverletzung
-versteckt sich in einem Schuppen -stiehlt eine Lederjacke
-versteckt sich auf einem Bauernhof
-fährt als Anhalter in Richtung Oppenheim
-verbringt die Nacht in Mainz in einer Kirche
-inzwischen Beutler und Pelzer gefasst

Tag 2: -Dr. Löwenstein behandelt verletzte Hand
-Georg tauscht die gestohlene Lederjacke gegen den Pullover eines Schiffers
-übernachtet in einem Schuppen
-inzwischen Flüchtling Belloni gefaßt

Tag 3: -besucht ehemalige Freundin Leni -schickt ihn wieder weg
-geht zur Schneiderin Mme Marelli -neue Kleidung
-Georg übernachtet bei einer unbekannten Frau
-inzwischen Flüchtling Wallau gefaßt
-Füllgrabe stellt sich

Tag 4: -Georg verbringt die Nacht bei Paul & Lisel Röder

Tag 5: -Paul will Schenk und Sauer um Hilfe bitten bei der Flucht helfen sollen
-doch Schenk ist selbst im KZ
-Sauer hält Paul für einen Gestapo-Agenten und schickt ihn wieder weg
-Georg wird unter falschem Namen bei Paul Röders Tante Katharina Grabber
untergebracht
-der Flüchtling Aldinger wird tot aufgefunden

Tag 6: -Pauls Arbeitskollege Fiedler bringt Georg bei Dr. Kreß unter
-Georg bekommt neuen Paß und etwas Geld - Fluchtweg wird ihm mitgeteilt
-er übernachtet bei einer Kellnerin

Tag 7: - Georg flüchtet mit falschem Paß auf einem Schiff in Richtung Holland

Ende des 7.Kreuz Inhaltsangabe !

Quellen des Referats:

  • Roman "Das siebte Kreuz" (Anna Seghers),
  • "Materialien - Das siebte Kreuz" (Klett),
    "dtv Lexikon" (Brockhaus),
  • Internet

Hilf uns und deinen Freunden, indem du diese Seite teilst, verlinkst und bewertest

4.3 / 5 Sternen (8 Bewertungen)
  • Autor: Nicht angegeben
  • Fach: Deutsch
  • Stufe: 11. Klasse
  • Erstellt: 2005
  • Note: 2
  • Aktualisiert: 17.09.16

Schreibe jetzt deine Meinung

    Was ist 1 mal 3? Ergebnis:  
Wähle dein Bild:

Mitmachen

Drag & Drop oder: Durchsuchen... Endungen: .doc(x) .xls(x) .ppt(x) .pdf .txt .rtf .jpg .gif .png .bmp

Danke für deinen Besuch bei Schulzeux.de

Zeig diese Seite deinen Freunden

Mithelfen ist ganz einfach

Du hast sicher auch noch Hausarbeiten, Vorträge etc. auf deinem PC. Veröffentliche sie in wenigen Sekunden und hilf damit tausenden Mitschülern.

Mehr Infos

Schulzeux.de auf Facebook

Schulzeux.de bei Google+