Schulzeux.de > Deutsch

"Das wirkliche Blau" Inhaltsangabe von Anna Seghers

Inhaltsverzeichnis

Seghers, Anna: Das wirkliche Blau  als Zusammenfassung kurz, auch als referat brauchbar bzw. als Inspiration dazu! Ebenso können Teile davon als Anreiz zur Interpretation des "wirklichen Blaus" genutzt werden.

Inhaltsangabe „Das wirkliche Blau“ – ANNA SEGHERS

In dem Buch von Anna Seghers „Das wirkliche Blau“ geht es um einen Töpfer namens Benito Guerrero, der auf der suche nach seinem Blau ist. Dieses Blau ist kein gewöhliches Blau es ist das Blau an das sich seine Kunden und auch er selbst sich gewöhnt hat! Er bemalte damit all seine Töpferarbeiten, doch nach dem Kriegseintritt der USA und Mexikos (1942-1945) kann er sein Blau nicht mehr auftreiben da der Händler aus Deutschland kommt! Sein einztiger Händler bot ihm andere blautöne an, aber Benito benötigte sein Blau um seine Töpferarbeiten zu verkaufen. Benitos Tante Eusebia, welche einen beuttel bei sich trug in dem sich sein blauer farbstoff befand, besuchte Benito und sein Familie! Sie sagte das jmd namens Ruben (ein Mitglied seiner Familie) sein Blau aus den Gestein auf den Halden eines Bergwerkes herstellen konnte. Er muste an sein Blau herankommen und ließ sich von Eusebia erklären wie er dort hinkommt! Benito machte sich auf den weg mit leeren Farbdosen auf den Rücken und ein paar Tortillas auf dem Rücken.

Er kam nach Durango (mehrere Tage mit dem Zug von seinem Dorf nähe Mexico Stadt entfehrt) jedoch sagte man ihm das der besagte Ruben dort nicht mehr zu finden sei, aber ein jüngerer Mann kannte Ruben und zeigte Benito wie er zu seinen Eltern kommt, sie führen 6 Stunden mit dem Autobus. Bei Rubens Eltern angekommen sagten sie ihm das er ihn in einer anderen Stadt findet wo man sein Blau für einen guten Preis los wird. Benito macht sich erneut auf den weg, jedoch schaft er es nur bis zu einer Baustelle wo man einen Eisenbahndamm baut. Dort bekommt Benito Arbeit damit er seine Reisekasse wieder soweit auffüllen kann damit er weiterreisen kann. Er fuhr weiter bis er Ruben auf einem abgelegenen Berg bei der Arbeit antraff. Er sah wie er gerade den Blaufarbstoff herstellte, jedoch erfuhr er durch weitere gespräche das sie so viele Aufträge haben das nur wenig Farbe pro Auftrag abfällt und das Benito so lange dort bleiben muss und mithelfen muss bis seine Töpfe voll waren. Das war für ihn aber kein Problem und er half seinen „fast“ Bruder gerne bei der arbeit, immerhin bekommt er dafür sein langersehntes Blau für seine Töpferarbeiten und kann dann endlich Heim zu seiner Frau und Kindern.

Zuhause wartete sein Sohn oft bei der Bahn und hoffte das sein Vater diesmal drin sahs, und ja, Benito stieg mit seinen Farbtöpfen aus der Bahn und sie beluden ihr Mulo und gingen nach Hause. Er ging dannach zum Markt nach Mexiko und alle Kunden waren froh das er sein Blau wieder hatte. Benito hatte seinen Sohn Andrés früher verboten an Markttagen zur Schule zu gehen aber diesmal durfte er, Benito bedankte sich auch beim Lehrer das sein Sohn dank ihm die Briefe vorlesen konnte die Benito immer auf seiner Reise schreiben lies und nach Hause schickte. Bentio wurde von seinem alten Farblieferanten angehalten. Der sagte ihm das sein Blau wieder lieferbar ist, jedoch meinte Benito das er es sich jetzt immer selber holt wenn er es braucht.

Hilf uns und deinen Freunden, indem du diese Seite teilst, verlinkst und bewertest

4.2 / 5 Sternen (5 Bewertungen)
  • Autor: Nicht angegeben
  • Fach: Deutsch
  • Stufe: Keine Angabe
  • Erstellt: 2001
  • Note: Ohne Wertung
  • Aktualisiert: 17.11.16

Das könnte dich auch interessieren

Schreibe jetzt deine Meinung

    Was ist 16 / 4? Ergebnis:  
Wähle dein Bild:

Mitmachen

Drag & Drop oder: Durchsuchen... Endungen: .doc(x) .xls(x) .ppt(x) .pdf .txt .rtf .jpg .gif .png .bmp

Danke für deinen Besuch bei Schulzeux.de

Zeig diese Seite deinen Freunden

Mithelfen ist ganz einfach

Du hast sicher auch noch Hausarbeiten, Vorträge etc. auf deinem PC. Veröffentliche sie in wenigen Sekunden und hilf damit tausenden Mitschülern.

Mehr Infos

Schulzeux.de auf Facebook

Schulzeux.de bei Google+