Schulzeux.de > Deutsch

"Der arme Spielmann" Zusammenfassung & Interpretation

Inhaltsverzeichnis

Es folgt eine Inhaltsangabe und Interpretation von "Der arme Spielmann", geschrieben von Franz Grillparzer. Unten dann erfolgt eine zweite Hausaufgabe als Inhaltszusammenfassung und kurzer Analyse.

Der arme Spielmann - Parallelen zwischen dem Autor und dem Spielmann bzw. Dichter

Der Spielmann im Buch hat starke autobiographische Züge von Franz Grillparzer. Indem er dem Dichter und dem Spielmann einige Züge seiner Persönlichkeit bzw. seiner Biographie verleit, stellt er sich selbst als zwiespältige Persönlichkeit dar. Grillparzer und den Spielmann verbindet nicht nur der Selbstmord der Mutter und der Tod der Brüder, sondern auch der Vater-Sohn-Konflikt, welcher im Buch das zentrale Thema bildet. Durch den Erfolgsdruck der auf Jakob lastet kann er die in ihn gesetzten Erwartungen nicht erfüllen. Die Folge ist die, dass der Vater jegliche Unterstützung und auch Jakob selbst ablehnt. Nach dem Tot des Vaters hat er durch das Erbe zwar die Chance normal weiterzuleben, wird aber aufgrund seiner Unbeholfenheit durch Betrug um diese Chance gebracht. Der Vater-Sohn-Konflikt ist eine Parallele zu Grillparzers Leben, allerdings resigniert dieser und bleibt verbittert und lebt zurückgezogen.

Da Grillparzers Vater wahrscheinlich nicht unbedingt mit der Tatsache zufrieden war, dass er schreibt anstatt Jurist zu werden, benutzt er beim Spielmann nicht das Schreiben, sondern die Musik. Auch im Werk ist der Vater nicht damit einverstanden, dass sein Sohn, nämlich der Spielmann, musiziert, statt - wie seine Brüder - woanders sein Glück zu versuchen. Der Spielmann ist der Gegensatz dazu und resigniert nicht, sondern findet sich mit seinem Schicksal ab und macht das Beste aus seiner Situation. Grillparzer will in diesem Werk veranschaulichen, was alles passieren kann, wenn der Vater so handelt, wie es bei ihm auch der Fall war. Auch die Liebe des Spielmanns zu Barbara, welche niemals richtig ausgesprochen wurde, ist eine Parallele zu Grillparzer. Denn auch dieser liebte eine Frau (ihr Name war Kathi), doch er heiratete sie nie.

Vielleicht war Grillparzer ein neugieriger Mensch, denn er stellt den Dichter als jemand sehr neugierigen dar. Er besitzt den Mut eine Person nach seiner Lebensgeschichte zu fragen und wird dadurch total berührt. Dieser Dichter scheint regen Anteil am Geschehen in der Bevölkerung zu haben. Er bezeichnet sich selbst als "Liebhaber der Menschen". Möglicherweise war Grillparzer genauso.
Als zum Schluss der Spielmann stirbt, weil er die Kinder vor dem Hochwasser retten wollte, zeigt sich, dass Grillparzer damit sagen will, dass er sein Leben aufs Spiel setzen würde, um seine Kinder zu retten. Im Gegenteil zu seinem Vater.

Dass Grillparzer gerade einen Geiger und nicht zB einen Gitarristen aussuchte, um sich selbst darzustellen ist nicht verwundernswert, denn aus seiner Biographie kann man ablesen, dass er wirklich einen Geiger in der Brigittenau gesehen hat, der aber nach einige Jahren dort den Tod gefunden hat. Auch hatte der Geiger nach dem Tod seines Vaters einen sozialen Abstieg erlebt, der sich auch bei Grillparzer wiederfindet: Dieser wurde nach seinem Studium Beamter. Der Spielmann jedoch will gar nicht die soziale Leiter aufsteigen (Zitat: "Heute wie gestern, und morgen wie heute. Übermorgen freilich und weiter hinaus, wer kann das wissen?"). Grillparzer schwamm damals ebenfalls in dieser Art und Weise gegen den Strom, indem er auf die Arbeit als Jurist verzichtete.

2. Hausaufgabe zu Franz Grillparzers "Der arme Spielmann"


Franz Grillparzer (1791-1872)
1807 nahm Grillparzer, Sohn eines angesehenen Rechtsanwalts, in Wien das Studium der Rechte auf. Nach dem Studienabschluss 1811 war er zuerst Privatlehrer, dann Beamter. 1832 wurde er Direktor des Hofkammerarchivs

Der arme Spielmann
Art: Erzählung
Gattung: Epik
Epoche Realismus

Inhalt:
Die Geschichte beginnt in Wien bei einem grossen Fest. Dem Erzähler fällt ein alter Spielmann auf, von welchem er gerne die Lebensgeschichte erfahren würde. Der Spielmann taucht in der Menge unter und als der Erzähler ihn wieder findet und ihn fragt ob er ihn mal besuchen könne, ist dieser zuerst sehr abweichend doch zum Schluss lässt er sich doch überreden. Als der Erzähler den Spielmann besucht erzählt ihm dieser sein Leben.

Er war der Sohn eines reichen Mannes, doch weil er nicht so gebildet war wie seine Brüder wurde er von seinem Vater verstossen. Er fing nun an zu arbeiten. Dabei lernte er ein Mädchen kennen von welchem er sehr gerne Noten für ein Lied gehabt hätte. Ihr Vater wollte, dass die beiden heiraten doch er wollte dies nicht. Sein Vater stirbt und er erbt viel Geld doch er wird darum betrogen. Und so muss er nun Geld mit seiner Geige verdienen. Der Spielmann beginnt nun auf seiner Geige zu Spielen und der Erzähler geht.

Im nächsten Frühling kommt der Erzähler wieder nach Wien, doch der Spielmann ist bei der grossen Überschwemmung gestorben wo er viele Menschen gerettet hat. Das Mädchen beerdigt ihn, weil sie ihn immer noch liebt

Interpretation:
Der Spielmann lebt in der falschen Zeit die Menschen verstehen seine Kunst nicht sie empfinden seine Musik als unschön während sie in einer anderen Zeit als sehr schön empfunden worden wäre.
Die Geschichte gehört zur Epoche des Realismus, weil darin Gegebenheiten vorkommen, die es wirklich gegeben hatte, so zum Beispiel die grosse Überschwemmung. Damit endet dieser Artikel; sehr gerne nehmen wir anregende Kommentare als nützliches Feedback unten entgegen, habt vielen Dank!

Hilf uns und deinen Freunden, indem du diese Seite teilst, verlinkst und bewertest

4.1 / 5 Sternen (31 Bewertungen)
  • Autor: Nicht angegeben
  • Fach: Deutsch
  • Stufe: Keine Angabe
  • Erstellt: 2014
  • Note: Ohne Wertung
  • Aktualisiert: 07.08.16

Schreibe jetzt deine Meinung

    Was ist 1 plus 1? Ergebnis:  
Wähle dein Bild:
  • pee1800 schrieb am 21.12.2014:

    Die Erzählung würde ich dem Biedermeier zuordnen... nicht dem Realismus...

Mitmachen

Drag & Drop oder: Durchsuchen... Endungen: .doc(x) .xls(x) .ppt(x) .pdf .txt .rtf .jpg .gif .png .bmp

Danke für deinen Besuch bei Schulzeux.de

Zeig diese Seite deinen Freunden

Mithelfen ist ganz einfach

Du hast sicher auch noch Hausarbeiten, Vorträge etc. auf deinem PC. Veröffentliche sie in wenigen Sekunden und hilf damit tausenden Mitschülern.

Mehr Infos

Schulzeux.de auf Facebook

Schulzeux.de bei Google+