Schulzeux.de > Deutsch

"Der Kaufmann von Venedig" Zusammenfassung

Inhaltsverzeichnis

William Shakespeare: Der Kaufmann von Venedig als Zusammefassung und Inhaltsangabe.

Der Kaufmann von Venedig

Dieses Stück von Shakespeare ist ein Lustspiel in fünf Aufzügen dessen Uraufführung 1594 in England war. Die Deutsche Uraufführung war erst 1607 in Passau.

In diesem Lustspiel findet sich eine Zeichnung zweier Charaktere, wie sie gleich farbig dem Dichter in keinem anderen Lustspiel gelungen ist.  Als Quellen für die Stoffwahl haben zwei uralte Erzählungen, die aus dem Orient stammen gedient. Die Verknüpfung der beiden Haupthandlungen um die übernommenen Stoffe ist so meisterhaft, dass es schwer wird, die Handlungslinien gegeneinander abzugrenzen. Zwei Nebenhandlungen (Entführung der Jessica und die verschenkten Ringe) gehen ebenfalls auf ältere italienische Quellen zurück.

Vorbild: Marlowes „Jude von Malta“
Anreiz: ein zeitgenössischer Prozeß um den jüdischen Leibarzt der Königing
Elisabeth, der wegen angeblicher Mordabsichten hingerichtet worden war.

Ort der Handlung: Venedig
Belmont, dem Landsitz der Porzia

Hauptpersonen:

  • Antonio, der Kaufmann von Venedig
  • Bassanio, sein Vetter
  • Der Doge von Venedig
  • Shylock, der Jude
  • Jessica, Shylocks Tochter
  • Lorenzo, Liebhaber der Jessica
  • Porzia, eine reiche Erbin
  • Nerissa, ihre Begleiterin
  • Grazanio, Begleiter Bassanios

 

Inhaltsangabe "Der Kaufmann von Venedig"als Zusammenfassung aller Kapitel und Akte


Der besitzgierige Jude Shylock leiht dem Kaufmann Antonio, der es für die Hochzeit seines Freundes Bassanio zur Verfügung stellen will, Geld ohne Zinsen. Nur zum Spaß, weil eben ein Vertrag sein muß, besteht der Jude darauf, dass er aus des Kaufmanns Körper ein Pfund Fleisch schneiden dürfe, wenn dieser das Geld nicht rechtzeitig zurückzahlt.

Die reiche Porzia wird von vielen Freiern umworben, aber keinen von ihnen will sie auch nur im entferntesten nehmen. Ihr verstorbener Vater hat als Vermächtnis hinterlassen, dass nur der seine Tochter heiraten dürfe, der aus drei verschlossenen Kästchen jenes herausfindet, das Porzias Bild enthält. Eines erste Kästchen ist aus Gold, das zweite aus Silber und das dritte aus Blei.

Viele Freier haben die Wahl, doch nur Bassanio trifft die richtige. Die Hochzeit soll sofort stattfinden, wobei auch die Diener der beiden, Graziano und Nerissa heiraten.
Auch Lorenzo ist bei dieser Hochzeit anwesend, da er aus Venedig fliehen mußte, weil er Jessica, die Tochter des Juden, mit deren Einverständnis entführt hat, um sie zu heiraten.

Als Antonio tatsächlich nicht zahlen kann, da sämtliche seiner Handelsschiffe angeblich verunglückt sind, offenbart sich Shylocks Rachsucht. Er fordert sein Recht vor Gericht und besteht auf seinem Schein.
Bassanio und Graziano reisen sofort zu ihm. Doch bevor sie die Reise antreten, müssen sie schwören, dass sie ihre beiden Eheringe niemals weitergeben werden.

Porzia und Nerissa reisen den beiden, ohne ihr Wissen nach und verkleiden sich als Richter und
Als Shylock sich weigert den doppelten Geldbetrag anzunehmen, den Bassanio ihm anbietet, hat Porzia, als Richter verkleidet eine Idee. Sie sagt Shylock, dass er durchaus das Recht habe, sich ein Pfund Fleisch herauszuschneiden, doch darf er dabei keinen Tropfen Blut vergießen, denn darauf hätte er keinen Anspruch.
Falls das jedoch passieren sollte, falle Shylocks gesamtes Hab und Gut der Stadt Venedig zu. Jetzt will er mit dem Geld zufrieden sein. Aber Porzia erklärt, dass Shylock nur Anrecht auf das Fleisch habe. Da er sich das aber nicht nehmen kann, ohne Blut zu vergießen, muß er ganz verzichten.
Wütend will Shylock fort, als Porzia feststellt, dass er dem Leben eines venezianischen Bürgers nachgestellt hat. Nach dem Gesetz fällt daher die Hälfte seines Besitzes dem zu, dem er nachgestellt hat, die andere Hälfte bekomme der Staat. Dazu ist Shylocks Leben verwirkt.
Da bittet Antonio für ihn. Der Doge soll dem Juden die Hälfte der Buße erlassen und die andere Hälfte will Antonio für Lorenzo und Jessica verwalten. Außerdem soll Shylock Christ werden. Der geängstigte Jude verspricht alles.

Antonio und Bassanio wollen den klugen Richter reich belohnen, aber Porzia verlangt nichts anderes als den Ring, den sie Bassanio selber als Liebespfand gegeben hat. Schweren Herzens trennt er sich von dem Ring, ohne zu wissen, dass seine Geliebte vor ihm steht. Auch Nerissa weiß mit List ihren Ring von Graziano zurückzubekommen.
Schnell reisen die beiden vermeintlichen Rechtsgelehrten ab.

In Belmont sind Lorenzo und Jessica zürückgeblieben. (Die Liebesszene, die den Akt einleitet, gehört zu den schönsten der Weltliteratur.) Porzia und Nerissa treffen ein; Bassanio, Antonio und Graziano folgen auch bald. Die beiden Frauen treiben ihr listiges Spiel mit ihren Männern, wegen der leichtfertig vergebenen Ringe. Aber alles löst sich in Wohlgefallen und Freude auf.

Daß die menschenfeindliche Rolle hier einem Juden zufällt, darf nicht dazu führen, Rassentheorien in das Stück hineinzuinterpretieren. Im Elisabethanischen Zeitalter gab es in England kaum Juden, außerdem wird die Tochter Shylocks an einen Christen vermählt.

Hilf uns und deinen Freunden, indem du diese Seite teilst, verlinkst und bewertest

4.2 / 5 Sternen (5 Bewertungen)
  • Autor: Nicht angegeben
  • Fach: Deutsch
  • Stufe: Keine Angabe
  • Erstellt: 2007
  • Note: Ohne Wertung
  • Aktualisiert: 31.07.16

Schreibe jetzt deine Meinung

    Was ist 15 - 13? Ergebnis:  
Wähle dein Bild:

Mitmachen

Drag & Drop oder: Durchsuchen... Endungen: .doc(x) .xls(x) .ppt(x) .pdf .txt .rtf .jpg .gif .png .bmp

Danke für deinen Besuch bei Schulzeux.de

Zeig diese Seite deinen Freunden

Mithelfen ist ganz einfach

Du hast sicher auch noch Hausarbeiten, Vorträge etc. auf deinem PC. Veröffentliche sie in wenigen Sekunden und hilf damit tausenden Mitschülern.

Mehr Infos

Schulzeux.de auf Facebook

Schulzeux.de bei Google+