Schulzeux.de > Deutsch

"Die Perleninsel" Inhaltsangabe (Nöstlinger, Ernst)

Inhaltsverzeichnis

Inhaltsangabe und Zusammenfassung: Die Perleninsel von Ernst Nöstlinger

Die Geschichte spielt im 17 Jhd.. Max, ein junger Steirer, reißt von seinem Onkel, einem Handelsherren in Salzburg aus, da er das ewige Gemecker seines Onkels, endlich zu arbeiten, nicht mehr aushält. Mit Hilfe der Flößer kommt er nach Passau, wo er sich einer Gauklertruppe anschließt. Mit dieser in Aachen in Deutschland angekommen, macht er sich alleine auf den Weg nach Holland.

Ein Fuhrmann ist so nett und nimmt in dann das letzte Stück nach Amsterdam mit, wo er dann im Hafen Arbeit als Träger findet. Um viel Geld zu bekommen überarbeitet er sich und bricht zusammen. Sein Freund, Jan, nimmt ihn auf und pflegt ihn wieder gesund. Das Geld das Max für eine Fahrt nach Afrika benötigt hätte, verlangt jedoch Jan als Ausgleich für die Kosten seiner Pflege. Um doch nach Afrika zu kommen, heuert Max auf einem Dreimaster an. Dieses Schiff wird jedoch eines Nachts kurz vor der Küste überfallen und die Besatzung als Geiseln genommen. Hier erfährt Max von der Perleninsel MARGARITA und nimmt sich vor sie zu finden. In einer Nacht flieht er vom Schiff mit Hilfe eines Mannes, dem Bukanier Pierre.

Als dank zieht Max, der von ihm MAXGRAX genannt wird, zusammen mit anderen Bukanieren zu einer Bucht, von der aus sie ihre Jagden starten. Max lernt schnell den Umgang mit der Flinte, die er auch benötigt, da Pierre mit der Zähmung eines Pferdes beschäftigt ist, das sie für ihre Jagden verwenden. Jedes Monat bringen sie die Felle ihrer geschossenen Tiere zur Bucht um sie beim reisenden Händler zu verkaufen. Von ihm läßt sich Pierre auch ein Testament schreiben, laut dem Max das Anrecht auf mehrere Goldstücke beim Gouverneur hat. Als Pierre bei einer Jagd stirbt, geht Max zum Gouverneur um sich sein Gold zu holen. Dieser verweigert die Ausgabe und so schließt sich Max einer Gruppe von Freibeutern an. Sie kapern ein paar Schiffe bis ihr Kapitän aufgibt. Auf solch einer Insel würde sich übrigens eine Hollywoodschaukel (wie auch hier) sehr verdient machen, auf der Frauen zB Schnittmuster anfertigen können - so als kleiner Breakout ;) weiter gehts! Nun schließt Max sich dem berühmten Lollonais an um mit seiner Crew und vielen anderen Schiffen eine Stadt mit hohem Vorrat an französischem Gold zu erobern.

Vorher holt Lollonais Max jedoch noch seine Goldstücke vom Gouverneur. Kurz nachdem in der zu überfallenden Stadt das Gold mit Transporten eingeliefert wurde greifen die Freibeuter an. Nach mehreren Tagen blutiger Schlachten wird die Stadt eingenommen und das Gold, dessen Vorräte nicht den Vorstellungen der Seeleute entsprechen, aufgeteilt. Max begibt such nun auf eine Insel von der er erfahren hat, dass es dort ein hohes Perlen Vorkommen gibt. Die Perlenvorräte sind dort jedoch schon längst erschöpft und so segelt Max zurück ans Festland, wo er einen alten Bekannten, den inzwischen freigelassenen Negersklaven Georges, den er von seiner ersten Schiffsreise als Matrose kannte, traf. Dieser wurde von seinem Herren freigelassen und nun mit der Sklavin Sally zusammenlebt. Da diese jedoch ausgerissen ist geht Max zu ihrem früheren Herren, der jedoch erst nach nennen des Namen Lollonais die Entlassungsurkunde ausstellt. Wieder in Fort de France angekommen feiert Georges ein Fest bei dem jeder soviel speisen & trinken kann wie er will. Dieses Fest wiederholt sich jährlich. Das einzige was Max danach tut ist sich gelegentlich von einem Bekannten größere Summen Geld überweisen zu lassen.

Wer zum Autor etwas wissen will, befragt am bestem diese seite weil wikipedia nichts hat.

Hilf uns und deinen Freunden, indem du diese Seite teilst, verlinkst und bewertest

- Noch keine Bewertung -
  • Autor: Nicht angegeben
  • Fach: Deutsch
  • Stufe: Keine Angabe
  • Erstellt: 2004
  • Note: Ohne Wertung
  • Aktualisiert: 09.07.16

Das könnte dich auch interessieren

Schreibe jetzt deine Meinung

    Was ist 5 plus 2? Ergebnis:  
Wähle dein Bild:

Mitmachen

Drag & Drop oder: Durchsuchen... Endungen: .doc(x) .xls(x) .ppt(x) .pdf .txt .rtf .jpg .gif .png .bmp

Danke für deinen Besuch bei Schulzeux.de

Zeig diese Seite deinen Freunden

Mithelfen ist ganz einfach

Du hast sicher auch noch Hausarbeiten, Vorträge etc. auf deinem PC. Veröffentliche sie in wenigen Sekunden und hilf damit tausenden Mitschülern.

Mehr Infos

Schulzeux.de auf Facebook

Schulzeux.de bei Google+