Schulzeux.de > Deutsch

"Einen Jux will er sich machen" Inhaltsangabe & Zusammenfassung

Inhaltsverzeichnis

"Einen Jux will er sich machen" beginnt damit, dass Herr Sonders den Herrn Zangler besucht und um die Hand seiner Nichte Marie bittet. Zangler ist dagegen und sagt dass seine Nichte bereits abgereist sei. Seine Wirtschafterin Gertrud betritt dann den Raum und berichtet von der Kündigung des Hausknechts und auch dass Marie im Haus ist. Darauf verlässt Sonders den Raum und der Hausknecht Kraps tritt ein, ebenso Melchior. Kraps ist schon gekündigt. Der Zangler ärgert sich dass der Schneider Hupfer noch nicht da ist.

In diesem Moment betritt dieser den Raum und bringt die neue Kleidung. Obwohl der neue Anzug zu klein scheint, lässt sich Zangler überzeugen ihn zu behalten. In einem anderen Raum singt währenddessen der Buchhalter erfreut. Christopherl, der Lehrjunge betritt den Raum. Weinberl erzählt dem Jungen, dass eine Hochzeit des Herrn Zangler ins Haus stehe verbunden mit einer Beförderung. Plötzlich betritt Zangler das Zimmer und verkündet persönlich die freudige Nachricht. Doch für Weinberl ist das eine sehr gute Beförderung, er wird zum Teilhaber. Zangler fährt in die Stadt und gibt Weinberl den Auftrag, das Geschäft zu führen, doch dieser will sich mit Christopherl einen Jux machen. Sie wollen das Geschäft geschlossen halten um selbst in die Stadt fahren zu können. Marie merkt sowieso nichts, die ist schwer verliebt und Gertrud wollen sie austricksen. 
Weinberl verkleidet sich mit der Robe Zanglers und erzählt Gertrud sie soll „Weinberl“ ausrichten, dass das Gewölbe geschlossen bleibt während seiner Abwesenheit. Sie geht auf die Suche nach Weinberl. Gerade als sich dieser umziehen will hört er stimmen und versteckt sich hinterm Schirm. Marie und Sonders betreten den Raum. Auch diese hören Schritte und verstecken sich hinterm Schirm. Gertrud schaut ins Zimmer, betritt es aber nicht. Sonders bemerkt Weinberl, hält ihn aber für Zangler, und bittet um Verständnis. Der vermeintliche Zangler gibt ihm das Recht Marie zu heiraten. Marie und Sonders freuen sich.

Als der richtige Zangler die Umarmung der beiden sieht wird er zornig und beginnt zu schreien. Weinberl und Christopherl fahren in die Stadt. Vor einem Kaufhaus sehen sie Zangler. Sie fliehen in einen Hauseingang. Der Hausmeister fragt was sie wollen und aus Verlegenheit fragen sie nach der Besitzerin des Hauses, Madame Knorr. Der Hausmeister weist ihnen den Weg nach oben und folgt ihnen nach. Philippine, die Putzfrau der Madame Knorr fragt die Herrn was sie wollen und führt sie zur M. Knorr. Weinberl sagt zur Frau Knorr er müsse die Rechnung einer Frau erfragen. Erst beim 3. Versuch trifft er einen Namen, den Frau Knorr als Kundin wirklich hat. Was Weinberl nicht weis ist, dass diese Frau Fischer eine gute Bekannte der Frau Knorr ist. Währenddessen wird Zangler, der auf dem Weg zu seiner Frau Madame Knorr ist, vom Herrn Brunninger abgelenkt. Weinberl stellt sich als der Gatte der Frau Fischer vor, Knorr ist sehr überrascht. Plötzlich kommt Frau Fischer.

Sie spielt die Frau des Weinberl aus Neugierde auf die Konsequenzen. Zangler ist in der Zwischenzeit auf der Suche nach Marie. Er besticht einen Kutscher, dass er das Liebespaar, das einsteigt zum Haus seiner Schwägerin bringt. Weinberl und Anhang gehen derzeit in ein Gasthaus und setzen sich in den Salon. Als plötzlich Melchior hereinstürzt und diese bittet den Raum zu verlassen, da Herr Zangler alleine sein wollt. Es wird ein Schirm zur Trennung aufgebaut. Derweil horcht Melchior ein Gespräch zwischen Marie und Sonders mit, doch er weiss nicht, dass das die Nichte Zanglers ist und beachtet sie nicht weiter. 

Während der Verwirrung mit dem Tisch betritt Zangler das Zimmer, nachdem der Schirm aufgebaut worden ist. Melchior erklärt alles. Als Weinberl Frau Fischer den Fasan offeriert, beschmutzt er ihr Kleid. Christopherl ergreift die Flucht mit Hut und Jacke von Frau Fischer. Die Frauen kümmern sich ums Kleid und auch Weinberl ergreift die Flucht. Sie laufen zur Kutsche. Vor lauter Aufregung fällt der Schirm um. Knorr sieht Zangler. Plötzlich betritt Sonders mit Marie den Raum. Zangler erschrickt. Weinberl und Christopherl werden für Sonders und Marie gehalten. Der Kutscher bringt sie zu Fräulein Blumenblatt, der Schwägerin. Sie will den Verliebten helfen. Plötzlich kommt Sonders, stellt sich jedoch als Weinberl vor. Er will Marie suchen. Als aus Melchior kommt und sagt, dass Zangler gleich kommt, ist die Verwirrung perfekt. Melchior wird als Lügner abgestempelt und abgeführt, gerade als Zangler kommt. Weinberl, Sonders und Christopherl fliehen alle in ein anderes Zimmer. Über Nacht können Weinberl und Christopherl fliehen und gehen zurück nach Hause. 

Sie beobachten wie Kraps und Rab in Zanglers Gewölbe einbrechen. Weinberl schickt Christopherl um Hilfe zu holen. Währenddessen sagt er Kramps, dass er ihm den Mantel und die Maske, die er für den Einbruch trug um unerkannt zu bleiben geben, der weit hinter Rab war und Weinberl ließ ihn gehen, verkleidet sich und folgt Rab. Melchior kommt in den Raum. Rab flieht vor Melchior, und packt Weinberl. Dieser ruft noch um Hilfe. Zangler kommt hinzu und klärt das Missverständnis auf. Frau Knorr und Fischer sind auch mit. Melchior sagt nichts. Christopherl bittet Frau Knorr zu schweigen. Als Frau Fischer was sagen will, sagt Weinberl, dass er sie heiraten will. Zangler sagt dazu nur noch: Dann gibt es eine Dreifache Hochzeit.

Hilf uns und deinen Freunden, indem du diese Seite teilst, verlinkst und bewertest

4.2 / 5 Sternen (14 Bewertungen)
  • Autor: Nicht angegeben
  • Fach: Deutsch
  • Stufe: 12. Klasse
  • Erstellt: 2013
  • Note: Ohne Wertung
  • Aktualisiert: 03.08.16

Das könnte dich auch interessieren

Schreibe jetzt deine Meinung

    Was ist 2 mal 2? Ergebnis:  
Wähle dein Bild:

Mitmachen

Drag & Drop oder: Durchsuchen... Endungen: .doc(x) .xls(x) .ppt(x) .pdf .txt .rtf .jpg .gif .png .bmp

Danke für deinen Besuch bei Schulzeux.de

Zeig diese Seite deinen Freunden

Mithelfen ist ganz einfach

Du hast sicher auch noch Hausarbeiten, Vorträge etc. auf deinem PC. Veröffentliche sie in wenigen Sekunden und hilf damit tausenden Mitschülern.

Mehr Infos

Schulzeux.de auf Facebook

Schulzeux.de bei Google+