Schulzeux.de > Deutsch

Interpretation "Vorfrühling" von Ernst Stadler

Inhaltsverzeichnis

Folgend eine Gedichtinterpretation respektive Gedichtanalyse des Werkes "Vorfrühling" von Ernst Stadler.

Interpretation des Gedichts  „Vorfrühling“ (Ernst Stadler)

Das expressionistische Gedicht „Vorfrühling“ von Ernst Stadler, geschrieben 1914, beschreibt die Änderung der Sinneswahrnehmung von Winter zu Frühling und weist damit auf die neue Staatsform Demokratie (Weimarer Republik) hin.

Man kann erkennen, dass dieses Gedicht eine Wandlung beinhaltet, es beschreibt das Abwechseln von Winter und Frühling, Nacht und Tag. Man fühlt eine Revolution der Natur, wohlwissend, dass dieses Ereignis öfter in Erscheinung tritt, trotzdem immer anders ist. Aufgrund der Zeitangabe ist es auf das Stürzen des Kaisers zurückzuführen; eine solche Unordnung, wie sie als solche vor der Weimarer Republik empfunden wurde (Z.2 „aufgewühlt“ Z.3 „verstörte“) musste behoben werden. 

Die Zukunft wird mit dem Frühling (neues Leben) und dem Tag verglichen, die Vergangenheit dagegen mit Winter und Nacht. Alle Hoffnung wird auf diese neue Ordnung gelegt, welche im 2. Vers besonders angekündigt wird: (Z.5 „junges Werden“ Z.6 „starken“ „rollten“ Z.7 „ins Weite führen“)
Im dritten Vers wird deutlich, was das für Konsequenzen haben wird, ein „Abenteuer“ wird bevorstehen, welches aber mit Sicherheit positiv verlaufen wird, darauf weisen die Wörter „junge“, „helle“ und „Licht“ hin.

[ÜBRIGENS: wer Schwierigkeiten hat, Stilmittel zu deuten und zu finden, der klickt einfach hier unseren Artikel zu rhetorischen Mitteln, die dort fein aufgelistet mit Beispiel sind]

Dieses ganze Gedicht besteht aus Bildern, die nach und nach einen Verlauf, eine Handlung und eine Stimmung ausdrücken. Diese Stimmung variiert von Vers zu Vers: Im ersten Vers erscheint uns die Situation giftig und unaufgeklärt, das verraten Nomen-Adjektiv-Verbindungen, die als Gegensatz eine völlig neue Bedeutung erhalten: „grüner...Regen“ „verstörte Häusersenkung“ „unbedeckter Wall“. 
Im zweiten Vers dagegen spüren wir eine Veränderung, diese bahnt sich durch einen symbolischen Wind an: „Luthauch“ „ausgespannt“ „starken Wirbel“ „Blute rollten“ „dehnte“ „Horizonten“ usw. Es werden hohe Erwartungen an diesen verändernden Wind gestellt, der vielleicht auch gerade durch den Galuben der anderen eine bestimmte Energie erhält, die ihn zum potentiellen Revoluzer macht.
Im dritten Vers kann man dann erahnen, welche Ausmaßen das Ganze mit sich trägt: Die Schleusen knirschten, das alt gespeicherte verliert also an Wert und tauscht im fliegenden Wechsel mit neuen Abenteuern, kleine Ableger des Windes wellen den alten Kanal, bringen Bewegung ins Spiel und lassen schließlich helle Bahnen (ein positives Zeichen) entstehen, die für das lyrische Ich erreichbar sind und sich somit dieses volkommen darin treiben lässt und jenen Vorgang unter keinen Umständen stoppen will. Seine Gefühle sind auf dem Höhepunkt, welche es als Stürme von aufgerollten Fahnen erklärt. Vielleicht hat ja gerade das letzte Wort eine so immense Bedeutung, dass damit die Wiederherstellung und Befreiung eines neuen Deutschlands gemeint ist. Eine Fahne, die alle verbindet und die nun wieder flattern kann und das Volk zusammenhält und auch damit ihre Bedeutung (der Individien) widerspiegelt.

Ende der Gedichtinterpretation bzw. Gedicht-Analyse mit dem schönen Namen "Vorfrühling" vom Autor Ernst Stadler. Gerne sehen wir eure Meinung dazu in den Kommentaren!

Hilf uns und deinen Freunden, indem du diese Seite teilst, verlinkst und bewertest

4.1 / 5 Sternen ( Bewertungen)
  • Autor: Nicht angegeben
  • Fach: Deutsch
  • Stufe: Keine Angabe
  • Erstellt: 2009
  • Note: Ohne Wertung
  • Aktualisiert: 02.09.14

Schreibe jetzt deine Meinung

    Was ist 4 / 2? Ergebnis:  
Wähle dein Bild:

Mitmachen

Drag & Drop oder: Durchsuchen... Endungen: .doc(x) .xls(x) .ppt(x) .pdf .txt .rtf .jpg .gif .png .bmp

Danke für deinen Besuch bei Schulzeux.de

Zeig diese Seite deinen Freunden

Mithelfen ist ganz einfach

Du hast sicher auch noch Hausarbeiten, Vorträge etc. auf deinem PC. Veröffentliche sie in wenigen Sekunden und hilf damit tausenden Mitschülern.

Mehr Infos

Schulzeux.de auf Facebook

Schulzeux.de bei Google+