Schulzeux.de > Deutsch

schriftlichen Ausdruck verbessern

Inhaltsverzeichnis

Verständlicherweise haben viele Menschen und vor allem Schüler Probleme beim schriftlichen Ausdruck in Texten und Aufsätzen. Das fängt beim Verständnis von etwas gehobenen Sätzen wie "Ziellos mäandert die Wissenschaft im Tal der Ahnungslosigkeit" an und hört beim Selbstverfassen eigener Texte auf. Schönes Schreiben verlangt also zunächst ein Verständnis für das geschriebene Wort. Das gelingt meist, indem man häufig seriöse (online)zeitungen wie www.spon.de oder www.faz.net wie auch anspruchsvolle Blogs liest.

Man muss ein Verständnis für verschriftliche Sprache entwickeln, die anspruchsvoll klingt. Anspruchsvoll durch künstlerische Gestaltung (viele Stilmittel etc.) und oder durch Fachsprache und Verwendung spezifischer Synonyme. Synonyme sind sowieso grundsätzlich das A und O im sich-ausdrücken, im "schriftlichen  Ausdruck", denn nur so kann der Text abwechslungsreich gestaltet werden. Wie man sieht wurde das rhetorische Mittel der Anapher ("Synonyme") soeben ebenso im schriftlichen Ausdruck wie von vielen Verfassern ähnlich genutzt. Das muss geübt sein durch ständiges Lesen von renommierten Texten. 

Schüler müssen sich der besseren Note wegen gut ausdrücken können und auch bei behördlichen Anträgen sollte der schriftliche Ausdruck der Akzeptanz wegen stets hoch sein - ärgert die Beamten ruhig mit einem Schlachtfest  voller stilistischer Synonyme. Aber im Ernst: sich gewählt ausdrücken zu können erleichtert das Leben ungemein und verschafft Dir hohen Respekt. Auch das Denken erhält so niegekannten Tiefgang.

Liste zum schriftlichen Ausdruck verbessern

Ganze Sätze und Wortgruppen als schöne Formulierungen haben wir auch hier gelistet. Folgend ist eine unübersichtliche (im Sinne von nicht alphabetisch sowie mit einigen Tippfehlern versehene) und in Stichpunkten gehaltene Auflistung von mehr oder weniger geeigneten "schönen" Wörtern zum besseren Ausdruck. Teilweise ist eine Erläuterung enthalten, eine alphabetische Ordnung erfolgt vielleicht eines Tages bei Interesse. Ebenso aktualisiert sich die Liste ab und an. Einfach als Inspiration nutzen, nette Wortspiele könne damit gemacht oder auch starke polemische Brisanz in das eigene Urteil (Essay, Thesenbildung) eingebracht werden. Zum Beispiel: "Die zunehmende Argumentationsarmut vieler Internetkommentare wird oft durch Despektierlichkeiten zu kompensieren versucht".

  • Troika
  • fachwörter fremder wiss.diszpl. verwenden wie
  • kinetisch
  • Intifada
  • Reisläufer - spätmittel. söldner der schweiz
  • speichelleckend
  • avela - werden die besonders in Randlagen der großen Städte Brasiliens liegenden Armenviertel bezeichnet
  • pauperismus
  • pharisäisch
  • lakonisch
  • desillusioniert
  • furios
  • subversivm, Subversion - die bestehend eORdnung anfechten
  • klandestin
  • Vettel - (lat.: vetula – altes Weib; nach vetulus – ältlich, vetus – alt) ist eine abwertende Bezeichnung für eine alte Frau mit verdorbenem Charakter.
  • Sperrminorität
  • sinister -  düster, finster, unheilvoll. dunkeler..  unterton zb
  • Qualitätswüste
  • Pikazismus  essstörung iSv kacke essen  und staub und abfall und so, aber kot essen heißt
  • Koprophagie
  • konglomerat
  • ebendies, ebensolche
  • ihrerseits
  • ingredienz
  • skalp
  • Ombudsmann
  • negieren
  • membran
  • korrosiv
  • eklatant
  • in den Orkus der Bedeutungslosigkeit gestoßen
  • juvenil - aus lat. für  biologisch jugendlich, vorreifestadfoum vorm erwadchsenen
  • kreszend
  • pestilent
  • substanzlos
  • neurogenerativ (wie alzheimer)
  • insenuieren
  • schöpfungshöhe (jur. begriff bei urhg)
  • sinnieren
  • petschaft
  • artikulieren
  • konterminiert - versucht mit bakterien außa poilzzucht zb
  • postulat - "muss mal so sein"
  • Treiberameise
  • punktuell, punktuiert,
  • hirnorganische ursachen als LOL
  • aperCu , Aphorismus - ist ein philosophischer Gedankensplitter,Ein Aphorismus ist ein philosophischer Gedankensplitter,
  • rabulistisch
  • infam
  • timide
  • sezieren
  • expandiert
  • abstrakt
  • sublimiert
  • subtrahiert
  • affin
  • apathisch
  • lethnargie, latrhrigsch
  • lethal
  • punktuell
  • animosität
  • mäandern - vor sich hin dümpeln, kommt von flüssen (geo)
  • zeitökonomisch
  • sinnzusammenhang (kohärenz)
  • convent (zusammenkunft)
  • partizipeire, antizipieren
  • diametral
  • negieren
  • Sezession
  • komprimitieren
  • partiell
  • Segment
  • marginal - nebensächlich
  • sukzessiv
  • Anthropormophismus - vermschlichung v tieren
  • zielführend
  • Akzentuierung setzen
  • eruieren - ausforschung nachforschung
  • inhärent - innewohnend
  • sub als vorsilbe
  • usurpator - die macht an sich reißend
  • Corium - Name für den geschmolzenen Klumpen radioaktiven Breis, der bei einer Kernschmelze entsteht.
  • Okkasionalismus  - gelegenheitsursache
  • maxime
  • regression - rückgang
  • affirmation
  • Luftdrucksequenzdatagrammen
  • fundus
  • tradierung
  • intersubjektive überprüfbarkeit
  • impertinent
  • betriebsblindheit
  • programmatik
  • prostitution
  • fluktuation
  • unterminiren
  • viral
  • subsidarität
  • koinzidenz
  • usurpation
  • monolithisch
  • inwendig (statt auswendig)
  • roter hering
  • dystopischen
  • morbide,komorbide
  • binäres denken
  • Matrilinearität
  • Patrilinearität
  • inkrementiert
  • Paradigma, Paradigmenwechsel
  • halbleer und halbvoll als speielrisches ensemble verwenden
  • teutonische tellerrand
  • kadenz (feuierrate)
  • Duktus
  • schlotzig
  • defizitär
  • tradiert
  • falsch zeugnis reden
  • semantisch
  • statistisch signifikant
  • vergeltungskausalität
  • virale verbreitun g
  • injektion
  • karhtahais effekt 8Idese threalsiche reinigung des helden)
  • induzieren
  • indizieren
  • intifada
  • intakt
  • evident - klar zu erkkende zus.hänge die nicht zu leugnen sind sind evident (augeschneilich wörtlich) , "liegt klar auf der hand"
  • zeitökonomisch
  • sinnzusammenhang
  • partiell, partizipeire, antizipieren
  • umami - 5. geshcamkssinn für herzhaft , umai von japanisch
  • Marginalisierung  - an den Rand drängen
  • Kausalkettenglied
  • emotionale deprivation - entzug von Nähe, Geliebtem
  • Residuum , residual - restgröße, das zurückgebliebene
  • Zodiak - plantetarischer tierkreis
  • lakonisch - knapp und prägnant ohen ausschmückung wie gerade ^^
  • pointiert
  • partizipierend
  • Ausgestaltung
  • exklusion - ausgrenzung
  • dreigestirn
  • sublim, erhaben
  • unsubstantiiert
  • eklatant
  • Emittieren - aussenden, in die luft abgeben
  • somnolent
  • konsternieren
  • frenetisch
  • abträglich
  • Präludien  - ?
  • despektierlichen - herabschätzend
  • Akzise - konsumsteue,r binnenzoll
  • exemplarisch
  • eklatant
  • Kodifikation -  ist die systematische Zusammenfassung des für einen bestimmten Lebensbereich geltenden Rechts in einem zusammenhängenden Gesetzeswerk (Gesetzbuch). Sie hat den Anspruch, ihre Materie abschließend zu regeln.
  • epochal
  • Reduktion
  • Textkorpus - generelle Sammlung schriftlicher Texte
  • Fluktuation - Schwankung, Abweichung
  • Konfluenz - Verschmelzung
  • Testosteron als Mannessynonym ^^
  • melancholisch
  • zeitgeist
  • omnipräsent, omni...
  • Mesophyll - ist die Gesamtheit des zwischen der oberen und unteren Oberhaut (Epidermis) liegenden Grundgewebes der pflanzlichen Blätter
  • Mesotidal ???
  • interdisziplinäre Vernetzung
  • etwas herausdestillieren
  • pharisäisch
  • Vorsilben wie NEO und SUB etc.
  • immanent, systemimmanent
  • komplettieren
  • Generikum (markennachäffung von arzneimitteln)
  • kognitive Dissonanz - hohlsein
  • (ab)kanalisieren
  • frequentieren
  • Akkulturation - bezeichnet das Hineinwachsen einer Person in ihre kulturelle Umwelt
  • konstanieren
  • konstatieren
  • deklarieren
  • despektierlich - ohne respekt
  • substantiell
  • subversiv - heißt ?
  • Chuzpe - intelligente unverschämtheit (dokotrotitel guttenberg) aus dem jüdischen
  • (Neo)pauperismus
  • konterkarieren
  • disproportion - missverhältnis
  • eloxierung - ist eine Methode der Oberflächentechnik zum Erzeugen einer oxidischen Schutzschicht auf Aluminium durch anodische Oxidation
  • Subsidiarität - ist eine politische und gesellschaftliche Maxime, die Eigenverantwortung vor staatliches Handeln stellt.
  • palliativ, Palliation (Linderung, aus lat. ‚pallium‘ (Mantel) bzw. ‚palliare‘ (mit einem Mantel umhüllen, verbergen))
  • Ressentiment -  ist ein Lehnwort aus dem Französischen und bedeutet so viel wie „heimlicher Groll“
  • signifikant
  • diskrepanzen
  • Exsikkation  - austrocknung
  • Realsouveränität
  • akritische systemnutte / systemhure / systemlemming
  • fabulieren
  • Chauvinismus - überlegenheit der eigenen gruppe
  • Aneinandergeklatsche
  • Zigeunerfluch
  • fakultativ
  • avisieren - ] etwas schriftlich oder ähnlich ankündigen
  • direktive
  • osziliierend - auf und ab
  • Tugend

Sätze zum guten schriftlichen Ausdruck bzw. (provokativ) argumentieren können sein:

  • Der «Adel» ist doch nur ein im Mittelalter legalisierter Haufen erfolgreicher Gangster…(inetKommentar)
  • ... ist so unnütz wie der Zins.
  • selbst uran erzeugt 15000 jahre vor seiner schwächung ängste wie die akutelle atomdiskussion zeigt
  • inet: Heute ist das Programm von RTL oft nur noch eine primitive Fastfood-Pampe ohne geistigen Nährwert. Lediglich einzelne Vitaminpillen wie "Wer wird Millionär?" funkeln noch wie Diamanten aus einem Kackhaufen heraus
  • dein grundschulwissen kannst du woanders kundtun..
  • rtl aus dem universum klagen.
  • ich liebe das milchmädchen, huldigen wir ihr daher :
  • @ inet: netzuser= ascii-ensemble
  • Der Typ hat den Einschlag nicht gehört. AM liebsten würde ich dem mal ne wendeltreppe ins kreuz schlagen

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Bei Gelegenheit wird diese Liste aktualisierend ergänzt sowie weitere Tipps zum "Schönschreiben" gegeben. Zudem empfehlen wir den Artikel über eine Kurzgeschichte zu lesen, bei dem ein kompletter Aufsatz recht gut formuliert beispielhaft interpretierend dargestellt ist.

PS: der für mich beste journalistische Schreiberling ist zweifelsohne Stefan Niggemeier, schaut mal in seinem Blog regelmäßig rein: http://www.stefan-niggemeier.de/blog/

"Schön schreiben" lernen

Es benötigt Zeit, Muße und auch etwas Talent um sich gewählt ausdrücken zu können. In der Schule sollte der Lehrer damit beginnen, grundlegende Regel einzuführen. Das beginnt bei korrekter Rechtschreibung und richtiger Interpunktion ebenso wie das Vermeiden von Wiederholungen. Wichtig für den guten schriftlichen Ausdruck ist das Verwenden von Synonymen, also von unterschiedlichen Wörtern mit gleicher Bedeutung. Nur so kann der Text abwechslungsreich gehalten werden! Vermeidet unnötig viele Kommata und versucht stets, substantivierte Verben zu gebrauchen. Außerdem sollte man regelmäßig anspruchsvolle Texte lesen (wie den hier von Nietzsche verlinkten), Tagesschau schauen und keine BILD lesen.

Hilf uns und deinen Freunden, indem du diese Seite teilst, verlinkst und bewertest

4.7 / 5 Sternen (3 Bewertungen)
  • Autor: T.Z.
  • Fach: fächerübergreifend
  • Stufe: Keine Angabe
  • Erstellt: 2011
  • Note: Ohne Wertung
  • Aktualisiert: 30.11.16

Schreibe jetzt deine Meinung

    Was ist 3 plus 4? Ergebnis:  
Wähle dein Bild:
  • Christina schrieb am 18.08.2014:

    An der Sinnhaftigkeit dieser Liste zweifle ich ein wenig. Es wäre aber schön wenn in dieser Liste wenigstens die Rechtschreibung korrekt wäre. Dazu gehört auch die entsprechende richtige Groß- und Kleinschreibung.

  • Moderator schrieb am 09.07.2011:

    Solange die inhaltliche Übereinstimmung zutrifft, sind schrifteloquente Ausgestaltungen zulässig. Der Sinnzusammenhang muss gewahrt werden - thats it.

  • gangster schrieb am 07.07.2011:

    Naja, da sind zumeist die Wörter dabei, deren Häufigkeit relativ gering ist. Ich weiß nicht, ob alle Wörter hier den Stil verbessern können. Nicht, das es am Ende in einer Blamage endet (Als ob man keine Ahnung mehr hat).

  • s.a. schrieb am 07.07.2011:

    Vielen Dank für die Liste!! Ich hoffe, sie wird bei Gelegenheit auch erweitert :)

Mitmachen

Drag & Drop oder: Durchsuchen... Endungen: .doc(x) .xls(x) .ppt(x) .pdf .txt .rtf .jpg .gif .png .bmp

Danke für deinen Besuch bei Schulzeux.de

Zeig diese Seite deinen Freunden

Mithelfen ist ganz einfach

Du hast sicher auch noch Hausarbeiten, Vorträge etc. auf deinem PC. Veröffentliche sie in wenigen Sekunden und hilf damit tausenden Mitschülern.

Mehr Infos

Schulzeux.de auf Facebook

Schulzeux.de bei Google+