Schulzeux.de > Deutsch

Traumfänger Inhaltsangabe und Zusammenfassung - Marlo Morgan

Inhaltsverzeichnis

Autorin, Kurz-Biographie und kleiner Lebenslauf

Marlo Morgan studierte Medizin und engagierte sich besonders im Bereich der Gesundheitsvorsorge. Heute lebt sie in Missouri, USA. Bekannt wurde sie in erster Linie durch ihr Buch „Traumfänger“ (1991), das sie in früheren Aussagen als auf wahren Begebenheiten beruhend bezeichnete. Sie musste allerdings kurze Zeit später widerrufen und zugeben, dass sie den Inhalt des Buches frei erfunden hat. Darin erzählt sie die angebliche Begegnung mit einem Aborigine-Stamm in Australien, mit dem sie an einem „Walkabout“ teilnehme und auf diese Weise tiefgreifende spirituelle Erfahrungen mache.

Inhaltsangabe und Zusammenfassung

Marlo Morgan eine Ärztin, die in Kansas Citiy wohnt, wird eines tages von einem Australier angerufen. Er fragt sie, ob sie Lust hätte, fünf Jahre lang in Australien zu arbeiten. Marlo nimmt das Angebot an. In Australien lernt sie junge Halbblut- Aborigines kennen. Sie hilft ihnen selbstständig zu werden und produziert mit ihnen Fliegengitter. Die Firma ist in jeder Hinsicht ein ausgesprochener Erfolg, deshalb ist sie nicht überrascht, als sysie eines Tages angerufen und zu einem Treffen eines Aboigines- Stammes am anderen Ende des Kontinents eingeladen wird. Der Anrufer deutet an, es sei nicht einfach irgendein Treffen, sondern IHR Treffen. Man sagt ihr, dass sie um 12 Uhr vom Hotel abgeholt wird und man sie dann zum Veranstaltungsort bringen wird. So trifft es auch zu. Sie wird von einem Aborigine, ein einem offenen Jeep, abgeholt. Sein name ist Oooata. Er ist der einzige vom ganzen Stamm, der Englisch spricht. Beim Treffen angekommen, das mitten in der Wüste stattfindet, wird Marlo aufgefordert, sich einen Lumpen anzuziehen. Danach wird ein Ritual abgehalten, dass Marlo von all ihren "überflüssigen" Sachen befreien soll. Dabei werden ihre gesamten Kleidungsstücke und der Inhalt ihrer Tasche verbrannt. Oooata sagt ihr nach einigen Prüfungen, dass sie vom Stamm angenommen sei und sie nun bereit ist, mit ihnen eine dreimonatige Tour durch den Busch zu machen. Marlo hat keine andere Wahl und folgt dem Stamm. In diesen drei Monaten lernt sie die Natur zu schätzen. Die Aborigines lehren sie, ihre Sprache und bringen ihr bei, im Busch zu überleben.
Nach diesen drei Monaten kehrt Marlo zurück und schließt das Kapitel ab. Sie hat keine Probleme sich in den, unseren gewöhnlichen Alltag wieder einzuleben. Für Marlo Morgan waren diese drei Monate eine sehr schöne und lehrreiche Zeit.

Kurze Interpretation

Dieses Buch vermittelt eine Botschaft, die man in jedem Knochen spüren kann. Für andere kann es auch nur ein Roman sein. Für mich war es nicht nur Unterhaltung. Es war, als hätte genausso gut ich die Person sein können, die für diesen "Walkabout" erwählt wurde.
Die Autorinhat es geschafft, mich bis zur letzten Seite zu faszinieren.

Hilf uns und deinen Freunden, indem du diese Seite teilst, verlinkst und bewertest

4.2 / 5 Sternen (30 Bewertungen)
  • Autor: Nicht angegeben
  • Fach: Deutsch
  • Stufe: 11. Klasse
  • Erstellt: 2007
  • Note: Ohne Wertung
  • Aktualisiert: 31.07.16

Das könnte dich auch interessieren

Schreibe jetzt deine Meinung

    Was ist 15 - 7? Ergebnis:  
Wähle dein Bild:
  • Claudio Ernst schrieb am 08.11.2013:

    Nach ein-einhalb Seiten hab ich aufgehört zu lesen, ich weiß zwar dass man bis dahin noch keinen Eindruck haben kann, aber so etwas einschläferndes habe ich noch nie gelesen. Lest etwas Dean Koontz oder Stephen King aber lasst die Finger von dem ausgedachten Mist.

  • Kerstin Helena Böh schrieb am 14.03.2013:

    Sehr tolles und lesenswertes Buch.

    Kann ich nur weiterempfehlen.
    :)

  • Packet schrieb am 09.10.2012:

    Diese ist eine gute und zutreffende Zusammenfassung. Ich habe den Roman gelesen und bin sehr verzaubert davon. Er (bezw. Marlo Margan) hat uns Dinge erzählt, die man sonst nur durch eigene Erfahrungen entdecken kann. Ich muss für die Schule eine Lesemappe anfertigen und habe mich für dieses Buch entschieden, weil der Roman es verdient, gelesen zu werden.

  • Ferkel schrieb am 23.11.2011:

    also das buch hat mich sehr inspiriert :)

  • jürgen schrieb am 26.04.2011:

    es ist nicht schlecht

Mitmachen

Drag & Drop oder: Durchsuchen... Endungen: .doc(x) .xls(x) .ppt(x) .pdf .txt .rtf .jpg .gif .png .bmp

Danke für deinen Besuch bei Schulzeux.de

Zeig diese Seite deinen Freunden

Mithelfen ist ganz einfach

Du hast sicher auch noch Hausarbeiten, Vorträge etc. auf deinem PC. Veröffentliche sie in wenigen Sekunden und hilf damit tausenden Mitschülern.

Mehr Infos

Schulzeux.de auf Facebook

Schulzeux.de bei Google+