Schulzeux.de > Deutsch

"Trip" Inhaltsangabe und Zusammenfassung - Hans Georg Noack

Inhaltsverzeichnis

Kurzzusammenfassung:

Das Wer "Trip" ist ein Jugendbuch von Hans-Georg Noack, das 1971 erschien und erzählt von zwei Teenagern der heutigen Zeit, die erste Erfahrungen mit Drogen und der dazugehörigen Szene machen. Trip ist ein Jugendbuch von Hans-Georg Noack, das 1971 erschien. Der Schüler Michael Grote wird von einem Polizeimeister namens Herberger über den Schüler Thomas Dirks verhört. Ausgehend vom Protokoll, das von diesem Verhör mitgeschnitten wurde, wird die Geschichte quasi nacherzählt.

Ausführliche Inhaltsangabe:

Die beiden Jugendlichen Thomas und Michael sind die allerbesten Freunde wie es im Buche steht und unternehmen sehr viel zusammen, treiben die ein oder andere Gaudi und viel Schabernack - sofern sie denn können. Und so kommen sie auch eines Tages in die Disco namens “Walfisch“, wo ihnen verschiedene Drogen angeboten werden. Zuerst konsumieren die beiden nichts, doch ein paar Wochen darauf kauft Thomas etwas Marihuana, welches zugleich weggeraucht wird.

Über den Dealer lernen sie immer wieder neue Leute aus der für sie neuartigen Welt der Drogenszene kennen. So auch den kleinen Drogendealer namens Norbert, von dem Thomas vollauf begeistert ist, den Michael jedoch nicht sehr gut leiden mag. Thomas ist nun öfter bei Norbert wo sie Haschisch und dergleichen immer öfters rauchen. Durch Norbert wird auch Thomas zu einem Ticker (dealer) , doch als er versucht einem 13-jährigen Jungen Haschisch zu verkaufen, verpfeifft dieser ihn bei seinem Vater.

Sodann wird Thomas festgenommen und in ein Entziehungsheim gebracht, aus dem er aber schließlich ausbricht. Von diesem Zeitpunkt an, hört auch Thomas mit dem Einnehmen und Dealen von Drogen auf. Doch dann kommt er wieder einmal zu Norbert, wo er viel zu viel Alkohol trinkt und sich darauf hin an nichts mehr was an diesem Nachmittag geschehen ist erinnern imstande ist. Das nützt Norbert aus und sagt ihm, dass Birgit, Thomas Ex-Freundin, von ihm schwanger sei. Darauf fängt Thomas wieder an zu dealen, denn Norbert erpresst ich mit dem Wissen, das er Birgit geschwängert hat, was aber natürlich nicht stimmt. Von da an geht es bergab mit Thomas. Er dealt, entwickelt sich zum Kettenraucher, spritzt sich auf des öfteren die wohl schlimmste Droge der Welt, nämlich Heroin...

Doch Thomas wird im Club “Walfisch“ beim dealen erwischt, festgenommen und auch von der Schule verwiesen. Er versucht in einer anderen Schule aufgenommen zu werden, was ihm aber nicht gelingt, denn wer will schon einen vorbestraften Schüler? Alles geht seinen gewohnten Gang bis zu einem Nachmittag bei Norbert. Doch Norbert setzt sich den goldenen Schuss, nur das Pech ist, dass ihn ausgerechnet Thomas findet. Natürlich glaubt jeder, dass Thomas  ihn ermordet hat, da dieser ja ein Motiv hätte. Doch zu Thomas' Glück wird doch noch festgestellt, dass sich Norbert selber den goldenen Schuss gegeben hat...

Fazit und Interpretation:

Diese Drogengeschichte liest sich realtiv leicht, flüssig und erfordert wenig Naschschlagen von Fremdwörtern  und leider auch Denkleistung  -  so wird bspw. die Thematik Cannabis unzureichend und tendenziös dargestellt - als Schullektüre (Referat) ist es aber wohl zum Einstieg geeignet. Die Wörter "dealer"  werden absichtlich pejorativ besetzt , obwohl ein Alkoholhändler von Noack niemals als Drogendealer dargestellt werden würde. Aber von einem Schulbuch kann man Progression nun wahrlich nicht erwarten...

Quellen:
u.a. zu dieser noack analyse das gute alte wiki: wiki

Hilf uns und deinen Freunden, indem du diese Seite teilst, verlinkst und bewertest

4.1 / 5 Sternen (15 Bewertungen)
  • Autor: Nicht angegeben
  • Fach: Deutsch
  • Stufe: 9. Klasse
  • Erstellt: 2001
  • Note: Ohne Wertung
  • Aktualisiert: 04.12.16

Das könnte dich auch interessieren

Schreibe jetzt deine Meinung

    Was ist 1 mal 1? Ergebnis:  
Wähle dein Bild:

Mitmachen

Drag & Drop oder: Durchsuchen... Endungen: .doc(x) .xls(x) .ppt(x) .pdf .txt .rtf .jpg .gif .png .bmp

Danke für deinen Besuch bei Schulzeux.de

Zeig diese Seite deinen Freunden

Mithelfen ist ganz einfach

Du hast sicher auch noch Hausarbeiten, Vorträge etc. auf deinem PC. Veröffentliche sie in wenigen Sekunden und hilf damit tausenden Mitschülern.

Mehr Infos

Schulzeux.de auf Facebook

Schulzeux.de bei Google+