Schulzeux.de > Geschichte

Die Wikinger Referat

Inhaltsverzeichnis

Es folgt ein Referat über "die" Wikinger (auch bekannt als Normannen oder Nordmänner).

DIE WIKINGER Referat:

Die Wikinger waren ein Volk, das im Norden Europas, im Gebiet des heutigen Norwegen, Schweden und Dänemark lebte. Sie wurden auch „Normannen genannt, was man mit „Nordmänner“ übersetzten könnte. Die Wikinger steckten Klöster in Brand, verwüsteten Dörfer und Städte, töteten Menschen oder verschleppten sie in die Sklaverei. So verbreiteten sie zwischen dem 8. und dem 11. Jahrhundert in weiten Teilen Europas und sogar im Norden Amerikas großen Schrecken.

Sie waren aber gleichzeitig großartige Schiffbauer, Dichter und Entdecker. Die Wikinger waren Bauern, Hirten, Jäger, Fischer, Schmiede, Kaufleute und Krieger. Sie handelten mit Fellen, Elfenbein und Walknochen. Dafür tauschten sie exotische Erzeugnisse wie Seide, Gewürze, Schmuck, Gold- und Silbermünzen ein. Normannische Kaufleute kamen bis nach China und Persien.

Zuhause entstand an den Handelswegen blühende Städte. Viele Wikinger lebten jedoch als Bauern auf einsamen Bauernhöfen. Alles was sie dort zum leben brauchten, mußten sie auch selbst erzeugen oder herstellen. Die normannischen Bauern verbrachten viel Zeit auf den Feldern, Weiden und auf der Jagd. Die Aufgabe der Frau war das spinnen, weben und kochen. Sie brauten auch Bier und Met, eine Art Honigwein, und konservierten mit Salz und Gewürzen Nahrungsmittel für den Winter. Die kalte Jahreszeit ist in Skandinavien eine finstere, trübe Zeit. Für die ärmeren Wikinger eine Zeit der Angst.

Auf ihren Reisen erreichten die Wikinger über die Ostsee Rußland und die Küste Norddeutschlands. Über die Nordsee gelangten sie nach England und zu den Küsten Westeuropas. Sie erreichten sogar das Mittelmeer. Über das Nordmeer vorbei an Island und Grönland entdeckte der Wikinger Leif Erikson bereits 500 Jahre vor Christoph Kolumbus den amerikanischen Kontinent. Im Wikinger Referat der Primarstufe geht es nun im Kontext weiter.

Zuerst landeten die Wikinger nur an den Küsten. Sie beraubte und plünderten einsame Dörfer und Klöster. Sie verschwanden auch wieder so schnell, wie sie über das Meer aufgetaucht waren. Später fuhren sie mit ihren flachen Booten die Flüsse hinauf und gelangten auch bis in das Hinterland. Auf diese Weise kamen sie bis Paris, Köln oder Trier. DieWikinger hielten nun Ausschau nach Land, in dem sie mit ihren Familien siedeln konnten. In den meisten Orten, an denen die Wikinger einst gesiedelt haben, sind sie heute verschwunden. Im Laufe der Zeit wurden sie Russen oder Franzosen, Engländer oder Iren oder Italiener. Aber überall wo sie einst lebten haben sie Zeichen gesetzt. Nicht nur durch Dinge wie Schmuck und Waffen, die von Archäologen ausgegraben wurden, sondern auch in der Sprache und im Aussehen der dort Lebenden erkennen wir ihre Spuren. Aber nur in Island und auf den Färöer-Inseln waren sie zahlreich genug, ihr Volkstum wirklich durchzusetzen.

DIE SCHIFFE:

Da die Wikinger in ihrer Heimat meist nah am Wasser lebten, waren sie hervorragende Schiffsbauer. Die Technik der Schiffsbauer wird Klinkerbauweise genannt. Sie bauten schlanke Ruderboote, deren Holzplanken wie Dachziegel übereinander stießen. Der Bug und das Heck liefen spitz zu und waren sehr hoch gezogen. Die spitzen waren häufig mit fürchterlichen Drachenköpfen verziert. Die Boote waren etwa 25 Meter lang und 5 Meter breit. Man nannte sie Langboote. Sie wurden von bis zu 60 Männern gerudert. Die beiden bekanntesten waren der „Knorr“ und das „Drachenschiff“. Man weiß sehr genau, wie die Boote aussahen, weil man einige gut erhalten bei Ausgrabungen gefunden hat.

DIE KRIEGER:

Die Krieger der Wikinger trugen zu ihrem Schutz am Körper mehrere Schichten dickes Leder wie einen „Panzer“ und auf den Kopf Helme aus Leder oder Metall. Außerdem hatten sie Schilder aus Holz. Die wurden während der Schiffsreisen seitlich auf den Booten aufgestellt. Die Waffen der Wikinger waren vor allem das Schwert sowie Speere und Streitäxte. Manchmal benutzten sie auch Pfeil und Bogen. Wenn ein Krieger sogar ein Pferd hatte, nahm er es mit auf das Schiff.

DER TOTENKULT:

Die bedeutenden Wikinger wurden auf Booten in einer Holzhütte aufgebahrt. Den Toten wurden ihre besonderen Besitzgüter mitgegeben: das Pferd oder auch das Vieh, ihre Waffen, ihr Schmuck und Ähnliches. Meist wurden die Schiffe dann mit den Verstorbenen verbrannt. Auch die Toten, die in Gräbern beigesetzt wurden, erhielten Schmuck oder Waffen als Beigabe.

DIE SCHRIFT:

Die Schriftzeichen der Wikinger waren die Runen. Die Runen wurden im 3. Jahrhundert im Alpenraum aus einem Lateinischen Alphabet entwickelt. Sie verbreiteten sich bis in den Norden nach England und Skandinavien. Die Runen hatten zunächst 24 Buchstaben. Die Wikinger übernahmen die Zeichen, sie kamen jedoch mit 16 Runen aus. Die Zeichen bestanden aus unterschiedlich längs und schräg angeordneten Strichen. Sie wurden in Stein gehauen oder in Holz geritzt.

DAS CHRISTENTUM ÜBERNIMMT:

Um das Jahr 1000 ebben die Wikingerzüge ab. Die Wikinger waren Christen geworden, und der Religionswechsel hatte sicherlich eine dämpfende Wirkung auf ihren Drang zu plündern. Dänemark, Schweden und Norwegen waren selbstständige Monarchien geworden. Die in der Wikingerzeit geknüpften Handelsbeziehungen blieben bestehen; die nordischen Länder waren jetzt allerdings Teil eines geeinten christlichen Europas.

Hilf uns und deinen Freunden, indem du diese Seite teilst, verlinkst und bewertest

4.2 / 5 Sternen (11 Bewertungen)
  • Autor: Nicht angegeben
  • Fach: Geschichte
  • Stufe: Keine Angabe
  • Erstellt: 2006
  • Note: Ohne Wertung
  • Aktualisiert: 09.07.16

Schreibe jetzt deine Meinung

    Was ist 2 mal 2? Ergebnis:  
Wähle dein Bild:
  • schunuggi77 schrieb am 15.11.2011:

    Hager du süßer kerl... zum referat wirklich gut!!!!
    Lg. schnuggi77

  • fabii <3 schrieb am 09.11.2011:

    So gut geschrieben kompliment :*
    Hager

  • Was geht sie das an schrieb am 05.11.2011:

    ja... recht gut... aber ZU WENIG!!!!!
    Frau Professor Dr. Mag. Dipl.-Ing. Pichler

  • M kack nap schrieb am 14.06.2011:

    Nice

Mitmachen

Drag & Drop oder: Durchsuchen... Endungen: .doc(x) .xls(x) .ppt(x) .pdf .txt .rtf .jpg .gif .png .bmp

Danke für deinen Besuch bei Schulzeux.de

Zeig diese Seite deinen Freunden

Mithelfen ist ganz einfach

Du hast sicher auch noch Hausarbeiten, Vorträge etc. auf deinem PC. Veröffentliche sie in wenigen Sekunden und hilf damit tausenden Mitschülern.

Mehr Infos

Schulzeux.de auf Facebook

Schulzeux.de bei Google+