Schulzeux.de > Geschichte

Referat über Nibiru anhand Sitchins Buch "Der zwölfte Planet"

Inhaltsverzeichnis

Protokoll der Vorlesung „Irdische und kosmische Wurzeln der Menschheit“ von Prof. Bernd Senf (anhand Zecharia Sitchin und seinem Buch „Der zwölfte Planet“) vom 02.11.2009 in der fhtw Berlin. Es ist im Prinzip eine Inhaltsangabe bzw Zusammenfassung von Sitchins Buch "Der zwölfte Planet". Dieser Text darf unter expliziter Nennung UND funktionierender Verlinkung (kein nofollow) dieser Website (www.Schulzeux.de) auf anderen Internetseiten im Ganzen wiedergegeben werden - etwaige Textänderungen müssen aber kenntlich gemacht werden. 

(Tippfehler und sonstige sind dem schnellen, wörtlichen Mittippen geschuldet. Ich bitte um Verzeihung).

VORAB: die Zwischenüberschriften sind vom Verfasser bzw Mitschreiber (Protokollant) eigenständig als Versuch einer Gliederung eingefügt worden, ansonsten wurde versucht möglichst wörtlich mitzuschreiben (eigene Anmerkungen  und Überlegungen finden sich ausgewiesen in Klammern)

Einstieg per Buch von Zecharia Sitchin „der zwölfte Planet“

- schwieriges Thema heute, wenn man es nicht vorneweg zurückweist "Wurzeln der Menschheit"
- fängt an mit Storchbsp: DER DIE KINDER BRINGT, heute aber anders -> Sexualaufklärung früher und "besser"
- wir denken immer wir hätten alles gelernt bisher von der Menschwerdung nämlich Evolution
- also Vorstellung das leben immer aus anderem leben entstanden, woher kam aber erste Einzeller?
- angenommen es gab ihn, dann wurde aus ihm Vielzeller und dann komplexere Lebewesen
-> hier setzt darwin an der heute herrschende lehre ist (dieses allmähliche verändern als Grundlage)
- er erklärt bisschen die menschwerdung wie wir sie aus dem lehrbuch kennen und macht sie auch nach (den aufrechten gang vom affen zum mensch)
– warum aber neue Varianten entstehen, wird auf genmutation zurückgeführt (zb strahleinwirkung, dann das sich bewähren oder auch nicht kommt hinzu, dann überleben die stärksten)
– aber was mensch betrifft: fragen stellen sich wie Ab wann kann man von Menschsein reden, es fällt oft zeitraum von 2 millionen jahren)
– hier break: er fragt wer neu ist, jeder stellt sich vor
– ich spreche von meinem Geschichtsstudium, er wirft zurecht ein das heutige thema wird NIE an einer uni behandelt werden. „deshalb bin ich hier“ entgegne ich dem
– aber er sagt nicht einfach weltbild wechseln mit fliegenden fahnen, er kann es in der schwebe halten -> dieses prozesshafte rantasten und abwägen bei ihm seit jahrzehnten (das nichtfixieren auf eine sichtweise) er lässt alles auf sich zukommen, geht nicht in eine Bibliothek und sucht aus „was könnste heute lesen“, sondern reagiert auf Empfehlungen
– weiter geht’s im stoff. Er fragt „wer kennt den autor sitchin“
– wieder melden sich einige (ich auch), jeder sagt was er zum Autor so gelesen hat
– er wirft ein: zu fragen wer ist gott, ist in meisten religionen ein axiom und gotteslästerung
 -> viele interessante beiträge der Mithörer, viele kennen das buch der 12. planet
– es ist 18.45, bisher kaum themarelevantes von ihm. Prof. Senf hört sich gerne seine Zuhörer an.
– Wie ist er drauf gekommen aufs Thema -> jemand schenkte ihm das Buch nach einer Vorlesung, es könnte ja sein aber auch nicht, aber mit jem. drüber reden ? War ihm peinlich, als unseriös oder durchgeknallt zu gelten war wie Seiltanz zwischen den Welten der Seriosität und dem darüber hinausweisenden
-> hier einen weg zu finden ist schwierig, irgendwann redete er mit Vertrauten darüber, empfand es nach und nach als sinnvoll es an die Öffentlichkeit zu tragen

Inhalt von Sitchins Buch und der Zusammenhang zur heutigen Wissenschaft (Menschwerdung)

– zum Inhalt: sitchin kam über die bibel drauf, zitiert „mensch heißt der auf die Erde geworfene“
– Sitchin ist Sprachtalent, auch in alten sprachen wie keilschriften, besonders mit sumerer beschäftigt
– Er (prof) weiß aber nicht ob diese texte katalogisiert sind irgendwo , er vermisst nämlich hier beim sitchin die zitierweise der Wissenschaft um es nachzuprüfen, aber vielleicht sind die tafeln auch nur unzureichend katalogisiert (vermutlich kann man diesen mangel nicht sitchin anlasten, daher aber auch das lesen des buches der 12. planet eine Vertrauenssache)
– Frage: hat er es richtig übersetzt und interpretiert. Wenn ja, müsste man per originalquelle prüfen können ob er korrekt war oder nur eine mögliche übersetzung gewählt hat -> bei ihm (senf) hier fragezeichen und er gibt Vertrauensvorschuss
– also viele fragezeichen
– warum der 12. planet (= nibiru) wenn wir doch nur 9 haben im sonnensystem? Damals halt alles am himmel als planet bezeichnet (u.a. mond)
– interessanter einwurf: eine junge frau fragt ob nibiru von dem sie hörte hiermit zutun hat, senf bejaht
– nibiru habe anderen umlaufbahn als andere planeten, Senf zeichnet das Sonennsystem an und gibt eliptische bahnen an, die aber 2 brennpunkte haben nicht wie eiform (dort nur einer) (also kurzer Keplerexkurs)
– neptun hat mathem. Unexakte bahnen , man fragte wieso (vor ca 100 jarehn) -> da musste was sein und man stellte hypothese auf dass anderer planet da sein muss -> man entdeckte pluto, der aber die neptunabweichung nicht alleine erklären kann (ist auch heute noch in der disk. In astronomie)
– zeichnet nibirus starke elliptische  umlaufbahn ein , sie ähnelt der von kometen
– sitchin bezieht sich nicht auf Velikovsky, was sehr erstaunlich ist
– er sagt nur in den Schrifttafeln seien berichte und reiseberichte von wesen die auf einem himmelskörper hier einschweben in unser sonnensystem von außen nach innen und die dann auch die oberfläche unserer planeten beschreiben (und das aus schriften die über 6000 jahre alt sind)
– also dh. Erstmal sind die planeten erwähnt worden die von uns erst vor ca 100 jahren entdeckt wurden, über die man vorher aus menschl. Perspektive scheinbar nichts gewusst.
– Mittlerweile hat man mit hubbleteleskop Aufnahmen gemacht und wie sitchin es beschreibt, würden die Entdeckungen der teleskope und Satelliten etc die sumerüberlieferungen bestätigen
– seit einigen jahren ist ein weiterer himmelskörper eine ernste frage der astronomie, und sie suchen angeblich danach wo es sei und wie groß etc
– unabh. Davon gibt es eine fülle von literatur und disk. Im internt über planet X zur zeit
– 1 jahr ist auf jedem der bekannten planeten unterschiedlich, innere weniger, äußere dauerts länger
– also müsste die langgezogene bahn von nibiru ihr entspr. Jahr haben , die alten schriften sprechen von 3500-3600 jahren
– kommt auf frage von vorhin: was ist denn mit den Menschen geschehen in letzten 2 mio jahre bis zum Neandertaler? -> bis dahin ist wenig geschehen in der technik als steinwerkzeuge
– aber auf einmal nach dem neandertaler zu einem menschen der homo sapiens sapiens macht auf einmal sprung in Werkzeuge und technologie , dann vor 11000 jahren taucht in darstellungen auf ohne erkennbare vorgeschichte Ackerbau und Viehzucht. Wo kam das her?
– Nach weiteren 3500 jahren (also ca 7500 v Chr) neuer schub tauchte auf, tongefäße kamen auf , keramik mit kunstelementen , dann wieder zeitraum von 3500 jahren (also ca 4000 vChr) nochmal großer schub wo riesige Sprünge von hochkulturen die wie pilze aus dem boden schossen (allen voran sumerischer raum das man auch zweistromland nennt, euphrat und tigris, heute irak , anatolien und türkei, das andere hat er nicht vor augen)
– in diesem Zweistromtal bzw auf umliegenden bergland mit einem male (Archäologie weist es nach) auf einmal hochkultur entstanden die unglaubliches wissen voraussetzten wie Mathematik taucht auf, schriftsprache die es vorher nicht gab, metallverarbeitung, astronomie, rechtssystem usw usf.
– Vor augen halten: mio jahre nichts, dann in mehreren etappen die gesellschaften über technologien verfügt, sie wurden weiter entwickelt , es ging schubartig nicht als allmähliche evolutionäre entwicklung sondern halt sprunghaft von statten
– in diesen reiseberichten im Sonnensystem (er zeigt auf tafel) ähnelt astronautenbeschreinungen von heute, in sumerischen texten wird beschrieben blauer planet, „wir setzen zur landung an“, diese raummannschaften seien 340-400.000 jahre zurückliegend bereits schonmal erfolgt
– was wollten die (=Annunaki nennen sie die Suemrer) hier? Laut berichten auf suche von gold (müssen btw hohe raumfahrttechnologie und Messsonden gehabt haben), sie haben gesehen „aha hier müssten große goldvorräte zu finden sein“
– Sind hier gelandet und haben geguckt ob es sich bestätigt und es hatte sich bestätigt, es soll goldbergwerkstollen geben die man heute entdeckt hat und man fragte sich, wann wären die denn in betrieb gewesen -> man vermutete 100.000e jahre alt! Und hier wie so oft uneinordbare dinge werden zur seite gelegt und verschwinden aus dem blickfeld
– diese entdeckung der goldminen in den sumertexten macht jetzt sinn, das können nicht die langsamentw. Menschen gewesen seien, sondern die von außen, „die vom himmel Gekommenen“
– jemand wirft protokolle der weisen von zion ein, senf sagt vorsicht die nazis nutzten das, ist sehr umstritten, also vorsicht bei diesem text, er sagt handelt sich nicht um zionismus sondern um prieures de signons (?) , ein geheimorden aus frankreich
– ein anderer wirft ein: buch von Wolfgang Ehrhard (oder so?) am rande interessant da über 250 jahre logengeschichte nachvollziehbar

Gold als Schutzhülle des Planeten der Annunaki (Nibiru, Planet X, PlanetX) ?

– senf zum thema: hauptzweck gold zu finden da deren heimatplanet ökologische Katastrophe widerfuhr, nun aber per goldstaub ein schutzschild gegen kosmische strahlung errichtet werden sollte. Er dachte zuerst „jetzt ist aber genug, so absurd das Ganze. Weiterlesen lohnt nicht.“ Inzwischen aber einige ernstgenommene Wissenschaftler existent die auch im SPIEGEL berichten, die entwickeln ähnliche sachen man müsse substanzen versprühen bei uns um damit eine schutzhülle zu errichten damit sonne nicht mehr zu uns dringt , manche sagen es geschieht bereit (STICHWORT chemtrails)
– jemand wirft ein dass Nobelpreisträger Rousseau (?) nach vulkanexp. Herausfand dass schwefel die temp. Absenkt
– jedenfalls sind solche theorien schon wieder in der diskussion, aber höchstfraglich das MIT STOFFEN zu machen die umweltbelastend sind im endeffekt
– wenn wir gold nehmen, es wurde früher als heilmittel genutzt , heute ist silberstaub auch ein Renner, diese edelmetalle haben einen heilenden effekt wenn richtig dosiert -> von daher nicht undenkbar dass versprühen von goldstaub heilende wirkung auf Stratosphäre / Atmosphäre hätte
– wenn man das als denkbare möglichkeit nimmt , dann für die bewohner von nibiru evtl DIE rettung (so wird es auch dargestellt in den sum. texten)
– sie waren also scharf darauf zur umweltheilung
– hierarchische strukturen hier auf erde abgesetzt, also einen chef der sagte „so jetzt sammelt mal“ zu seinen arbeitern , bei nächster gelegenheit dann zum planeten zurückbringen
– diese gelegenheit kann erst nach 3600 jahren sein, man könnte sagen „die haben ja geduld (alle lachen), das sind ja langstrategische planungen“ wären heute 180 generationen , aber die evtl anderen zeitryhtmus nicht wie wir , kommen also nur „1 jahr später“ wieder in ihrer Zeitrechnung
– aber eigentlich nicht undenkbar , sie erscheinen aus erdperspektive als unsterblich diese wesen die einmal jährlich ernten
– jem. Wirft ein: nibiru muss eigene sonne haben da sonst zu kalt wegen hoher entfernung , das dachte sich Senf auch „jedes kind denkt gleich daran, das geht doch garnicht?!“
– das war für ihn stolperstein lange zeit, daran wird die Absurdität offensichtlich
– kurze allg. Diskussion zur Sonne und zur wärme. Wilhelm reich sagt dass das licht das resultat ist von zus.wirkung von sonnenstrahlung und lebensenergiefeld der erde, je senkrechter es ist desto mehr wird es angeregt
– jedenfalls wäre wärme und licht ein lokales ereignis

Theorie „Hohle Erde“ und Planet Erde = Organismus?

– nach seinem verständnis zu kühl und unwirtlich für leben auf diesem planeten BIS er jahre später these kennenlernte, die er zuerst auch absurd hielt : hohle erde, er fragt wer das schon hörte, viele melden sich, er „WAAAS, was das denn hier für ein verein?!“ - alle lachen
– er zeichnet die hohle erde im querschnitt an, die Gravitation ist nicht auf erdkern sondern auf „Erdschale“ ausgerichtet, er zeichnet menschen draußen und drinnen zusätzlich rein, malt meer auch rein

-> man könnte bei schiffen meinen sie fallen in die öffnungen , aber diese wölbungen .... zeichnet sonne rein in die hohle erde, es gäbe dort keinen wechsel zwischen tag und nacht, keinen jahreszeitwechsel, also vom klima her bedingungen die optimal sind und paradiesisches wachstum
– jedenfalls wäre dass das modell einer lebenden Zelle, dann evtl auch andere planeten = hohlkörper
– wenn wir sagen erde ist lebender organismus, wofür viel spricht, dann ist vllt auch nibiru ein solcher lebender organismus und selbst wenn er weit weg ist von unserer sonne, er hat tropisches klima
– also so unplausibel ist das nicht
– jetzt könnte man meinen wir haben doch googleearth, aber er fragt was man da sieht: nämlich nichts am süd- und nordpol! Sonst sieht man ja sein auto vor der haustür so präzise, warum aber hier alles verschwommen?
– Er will nur sagen: vor paar jahren hohle erde für ihn zu dumm, dann beim 2. anlauf AHA, es ist nicht unmöglich und das ist sein stand, Admiral Byrd hält er allerdings für eine Fälschung
– jemand wirft ein: schwedischer fischer sei darein geraten, der eine zivilisation dort kennengelernt habe SENF: vllt geriet er in ein wahnsystem
– also es ist nicht undenkbar , dass das uns verheimlicht wird da vieles (wie im geldsystem) an zus.hängen uns verschleiert und tabuisiert wird weltweit
– ausgangspunkt war ja nibiru, nach dem er in das thema eintauchte, konnte er sich auch hohle planeten vorstellen
– jede lebende zelle hat eine zellstrahlung, die lebensenergie strahlt aus zellkern heraUS : hIER HÄTTE DIE ERDE AUCH EINEN STRAHLENDEN KERN(HIER INNERE SONNE)
– Nibiru müsste das jahr verändern, die zeiteinheiten , den kalender verändern bei Vorbeiflug an Erde
– wenn jetzt so eine erdnähe eines großen himmelskörpers eintritt, planenten aus ihrer gewohnten bahn rausgedrängt und ehe sie sich stabilisieren taumeln sie, das hat auch willikowsky rausgearbeiet (?)
– zb wie präzise die ägypter die kalender und sterne beschrieben, und auf einmal haben sie sich total geirrt und bauwerke dadurch fehlerhaft
– nach solch neuer stabiliserung begann neues zeitalter, in alten Schriften spricht man auch von 1. und 2. und 3. Sonne, es war gemeint dass die sonne bestimmte bahnen vollzieht bis die erschüttrerung kam und dann war eine neue sonne, ein neues zeitalter ist angebrochen, nicht dass noch eine sonne sondern in der reihenfolge (?)

ANZEIGE Klassenfahrt
Jugendreise.de organisiert erlebnisreiche Schüler Klassenfahrten und fast jede Form von anderen Gruppenreisen.

Entstehung des Menschen – ein genetisches Experiment?

– die ersten Landungen waren wegen goldabbau, dann soll es irgendwann Aufruhr gegeben haben, sie sind in Generalstreik getreten die arbeiter von nibiru-> war aus sicht des obermackers blöd weil nachschub des goldes abgeschnitten
– was war zu tun? Die obermacker wurden götter genannt, lebewesen aus fleisch und blut die vom himmel kamen (nicht gott im sinne von Allschöpfer!), dieses phänomen dass lebewesen und fahrzeugen aus himmeln kamen überall in alten schriften vorhanden (veden, bibel ezekiel, ... )
– das waren die götter mit bestimmten hierarchien , die müssen kontakt zum heimatplaneten nibiru gehabt haben „wir kriegen die hier nicht gebändigt“
– JETZT idee „wir brauchen anstelle von uns ein arbeitstier das arbeitet“, einen "lulu", einen "einfachen Arbeiter" - "Mensch sei sein Name"
– was war da in afrika? Die menschenaffen wie der homo erectus, die evtl über evolution entstanden seien (also evol. Theorie nicht völlig über board geworfen), aber verglichen mit DENEN von nibiru fehlt dem homo erectus so einiges um ihn als arbeitstier einzusetzen -> gehirn zu klein und handfertigkeiten unzureichend
– heute kann man sich vorstellen, dass sie guckten ob man mittels “Gentechnik“ an diesem menschenaffen einwirken und daran manipulieren konnten
– hier hätten sie viel ausprobiert und viele fehlschläge hingenommen, hybride also entstanden (wie maultier, zB Menschentiere die vielleicht so in die Mythologie Einzug fanden) die nicht reproduktionsfähig
– aber eines tages etwas „brauchbares“ rausgekommen, nämlich ein wesen dass viele eigenschaften des menschenaffen bewahrte aber weitere dazu wie sprache größeres gehirn
– die götter haben diese Genmanipulation vollbracht, so steht es im alten testament „wir schafften euch nach unserem vorbild“ , da ist vom plural die rede: WIR
– das ist nach heutigen kenntnissen möglich
– dieser arbeitssklave zur goldförderung also war der zweck der übung und nachschub gesichert
– aber sie waren noch nicht reproduktionsfähig, nächste stufe wäre gewesen dass das was im labor an künstlicher befruchtung, ein teil der Erbanlage der männlichen Erbanlage kombiniert mit dem ei der Göttinnen (weibliche besucher die hier landeten) mittels samen von menschaffen [homo erectus?]] und gezielten genmanipulationen, dann hätten erstmal die Göttinnen diese geschöpfe ausgetragen
– dann nach vielen Experimenten brauchbarer arbeitssklave entstanden in männlicher form, der „Adam“
– die genforschung sagt auch heute: entwicklungslinien gibt es in süd-ost-afrika vom menschen, von da ging es aus (unabhängig von sitchin!)
– in dieser gegend solche genstruktur zum ersten mal aufgetaucht
– also adam als erstes, aber er taugts nicht alleine, aus seiner genstruktur (nicht rippe, das ist falsche übersetzung) wurde die frau „eva“ erschaffen
– nächster schritt: diese beiden erhielten zeugungsfähigkeit, die über sex nachwuchs in die welt setzen
– vielleicht waren sie nah dran was ihr ursprung ist (bzgl eden und sünde) aber sie sollten es nicht rausfinden (mögliche deutung)
– rest ist bekannt: verstoß aus paradies, setzten kain und abel in die welt
– ADAM UND EVA also wirklich geschaffen worden mittels Gentechnologie und dann ihrer eigenen Reproduktion überlassen worden (ich denke: wenn dann tausende adams und evas geschaffen, unmöglich dass wir alle von nur einem Paar abstammen?!)

Die Götter (Annunaki) bringen dem Mensch allgemeines Wissen schrittweise bei

– das hier wäre winziges teilgeschehen von dem was gott (der schöpfer) erschuf, nicht die götter
– man lies den mensch im Bergbau und auf Äckern arbeiten, nach und nach dann (nach neuer umrundung bzw umrundung von nibiru) immer mehr wissen sukzessiv übermittelt wie ein lehrer

- sie (die annunaki= ließen sich von den Menschen als Götter verehren, was auch der Herrschaftssicherung diente
– auf einmal ging es los im zweistromland mit ackerbau und viehzucht, von da aus dann ausgebreitet in die welt
– in 2. phase dann architektur und staatskunde, rechtssystem, mathematik etc
– irgendwie ist es nicht ausgeschlossen das alles!
– Wo kam das aber alles her ? Diese frage stellte er sich schon vor sitchin
– zb warum in ägypten und mexiko und guatemala pyramiden? Alles hinfällig wenn damals flugtechnik existent
– die götter ließen sich also tempel bauen von ihren arbeitssklaven, waren der sitz der götter im wahren und auch im körperlichen sinne
– halbgötter kamen als götter hinieder und dann mit menschenfrauen gepaart, taucht ja auch überall auf in schriften, solche halbgötter als priestersöhne gebraucht
– die menschensklaven haben ihre opfer gebracht: den produzierten mehrwert damals (durch Ausbeutung und herrschaft)
– dadurch haben die götter in saus und braus leben können, die götter haben über die strenge geschlagen (szenen von sexueller vereinigung findet man an tempeln, heute würden wir pornographie sagen)
– die götter haben sich also alles genehmigt und haben es sich gut gehen lassen
– die masse der arbeiter mussten aber ackern , das war die sklaverei die sich so und so hinzog (frühes antikes rom, Griechenland, ägypten)
– und dann fängt bei uns geschichtsschreibung an: dann haben die menschensklaven das ähnliche getan wie die arbeitsleute von den nibiruanern „schluss aus, ihr tickt nicht richtig, ihr quält uns und legt uns an die ketten, jetzt reichts das maß ist  voll“
-> sklavenaufstände, man hat dann diese priesterkönige , die halbgötter(= Söhne von Menschenfrauen und Annunakimann), hinweggefegt

Halbgötter bildeten Geheimbund (Illuminati)

– frage: wo sind die ganzen priesterkönige der „kirchlich-weltliche hochadel“ geblieben?
– Die macht ist ihnen entrissen worden, ..
– Eigentum , zins und geld ist im alten rom ... , der grund und boden der priesterkönige von den Revolutionären gleichmäßig aufgeteilt nur zu ihrer nutzung
-> historische entstehung von privateigentum an boden, das ist die grundlage für zins und bodenpolitik
– wo sind sie gelieben, der priesteradel und der ganze hofstaat?
– Da geht sitchin nicht drauf ein, aber william bramley in „die götter von eden“
– seine these: sie sind nicht verschwunden, sie zogen sich nur zurück hinter die kulissen (wo immer das räumlich sein mag) , manche sagen jetzt die zogen sich in die hohle erde zurück
– aber dort hätten sie sich geheim neu organisiert und das wären die sog. Geheimlogen „illuminati, skull and bones, etc..“ das was wir nie wissenschaftlich hören werden
– sie schufen sich also geheime strukturen um weiter zu regieren, sie hätten höhere Lebenserwartung als menschen stichwort metusalem
– die halbgötter hätten also längere lebenszeiten und erscheinen aus sicht der sterblichen als unsterblich
– und die vollgötter von nibiru hätten noch mal andere perspektiven „1 jahr zu 3600 menschenjahre“
– es macht also auch sinn: über Jahrhunderte angelegte Herrschaftsstrategien machen sinn!
– Dann haben die also auch geduld und ruhe, da kann ruhig mal ein jahrhundert vergehen
– und wenn alle weichen gestellt, dann...

Weltweite Energieplätze und spirituelle Orte in den Händen der Manipulatoren?

– zwischenfrage: einer platzt der kopf, sie fragt nach weltwundern, sie weiß dass wir guten kern haben, dass wir lichtwesen, es ist für sie nicht kompatibel ...
– er: was die energie anbelangt der pyramiden, sie ist akkumulator der kosmischen energie und der erbauer muss Kenntnis von der lebensenergie gehabt haben
– pyramide evtl auch große wasserpumpe, aber auf jeden fall was mit energiefelder zu tun gehabt was nicht heißt dass sie zum wohle aller eingesetzt wurden
– diese form der Spiritualität durch patriarchale strukturen zerstört überall für allg. masse
– aber evtl dieses wissen monopolisiert
– Zb Kultstätten vereinnahmt von Eroberern
– dann macht es sinn diese kultplätze der masse der menschen zu entreißen, sie auch spirituell zu entwurzeln und sie zu missbrauchen zur Manipulation der massen
– ist geschehen durch kirche in verg. Zeit, aber in heutiger zeit auch durch NAZIs
– die SS war geheimbund die dort eingetaucht sind und diese Energien missbraucht haben
– die nazis haben die heiligen plätzen für ihre zwecke vereinnahmt und von dort aus ihr gedankengut verbreitet
– als radio hatte man den volksempfänger, die andern energien aber ungleich stärker
– das alles aus der off. Gesch.schreibung verbannt
– Buch von r. e. Cramin (?) gut, diese Verflechtungen der SS dort dokumentiert
– warum ist die draußen ? Vllt weil die gleichen geheimgesellschaften mit dem der NS verwickelt war und finanziert wurde, mit dem zus.bruch des 3. reich nicht verschwunden sondern existieren weiter
– aber wo und wie bis heute wirksam? Das ist bis heute nicht gewünscht und deshalb die gesch.schreibung völlig bereinigt

Ziel der ganzen Verschwörung um die Illuminati / Halbgötter / Nachfahren

– Ausbeutung der menschen vermutlich das ziel, nicht nur in gewalt, sondern im Normalbetrieb auch strukturelle gewalt zb das gegenwärtige zinssystem und das system der geldschöpfung
– Hier weiß er wovon er redet zu 100% dass das total zerstörerisch wirkt (er ist Wirtschaftsprof.)
– gestern wurde er von ARD interviewt plus minus sendung, es ging um staatsverschuldung: sie fragte nach: wem ggü ist der dt. staat verschuldet? Sie rief über all an, aber niemand wollte sie verstehen
– und er sagte ihr seine interpretation, das ist also unglaublich !
– Seine these: staatsbürger heißt so weil er für die staatsschuld bürgt
– das ganze scheint wie eine sachnotwendigkeit zu sein, aber das ist die folge einer struktur die immer mehr polarisiert, zu diesem thema wird geschwiegen von vielen medien
– einzelne journalisten und Moderatoren bröckeln auf und wollen aufdecken, er nimmt dennoch 99,99% schweigekartell der medien wahr
– hier zeigt er buch DAVID ICKE und sagt „das ist eine geballte ladung“
– was gibt es denn im 20 jahrhundert und heute für geheimorden , bilderberger etc?
– Dort wird geopolitik betrieben, das haben die 30 jahre hinbekommen ohne das einer was merkt
– mittlerweile lässt es sich nicht mal aufrechterhalten diese mauer des schweigens
– er spricht mauerfall an, die FREHEIT DIE FREIHEIT DIE FREIHEIT..
– ja für wen denn und wozu?
– Sie können nur solange sich der schwarzen magie bedienen, bis wir von der quelle der liebe abgewendet bleiben, diese kreise fürchten die Wiederentdeckung der lebensenergie
– zb david icke, was hat der für kräfte entwickelt? Er kam in hochspirituelle Erfahrungen rein
– solang es googleerath gab einzelne menschen in diese zustände gekommen und die welt von oben gesehen, die milchstraße etc und hatten tiefe einsichten, sie haben das universum verstanden in seiner struktur
– was er gelesen hat: es fühlt sich alles so authentisch, so glaubwürdig an, es entsteht ein weltbild dass über das mechanistische weltbild hinausgeht
– dessen grundfkt. muss sein, spirituelle und materielle entwurzelung der menschheit
– es fängt bei der leidhaften geburt an und die repressive Erziehung (gestrige Vorlesung) und setzt sich fort durch strukturelle gewalt etc
– der gemeinsame nenner scheint zu sein: das bewahren der verbundenheit des kosmischen eingebettet seins zu verhindern, zu zerstören; sie fürchten diese unerschöpfliche inspirationsquelle wie der teufel das weihwasser
– meist oft herrschaftsausüber jämmerliche opfer, nicht auf sie stürzen, sich lieber ihnen mit tiefem verständnis zu nähern ihnen helfen aus dieser enge rauszukommen dann läuft vllt den strippenziehern die gefolgschaft weg
– dann ist dieses herrschaftssystem vorbei, das hat man gesehen in der DDR wie in wenigen tagen die gefolgschaft wegbrach
– also ihnen licht und liebe senden , auf materieller ebene nicht greifen
– Menschen aus höherer ebene („elitäre Kreise“) kommen auf ihn (senf) zu und sie haben tiefe zweifel und können nicht wie bisher weiter machen nach der finanzkrise, sie öffnen sich und gehen neue wege -> das doch viel besser als ihnen vorzuwerfen was sie taten
– erstmal so klar wie möglich die zus.hänge entschleiern um dann es aufzuarbeiten und dann zu vergeben, aber nicht vergeben ehh es aufgearbeitet ist-> erst die Klarheit dann die vergebung
– ansonsten ist es zuckerguss über finstere tatsachen
– schluss nach 3 std.

Prof. Bernd Senf gilt für mich als absolute Koryphäe auf dem Gebiet horizontüberschreitender Traditionswissenschaft und kann als Neouniversalgelehrte der heutigen Zeit bezeichnet werden - ohne dass sich solchen alternativen Theorien anschließt, bezieht er jedoch Stellung zu ihnen, stellt sich öffentlich zur Diskussion und geht scheuklappenlos an solch brisante Themenfelder heran. Im gebührt höchster Respekt und eines Tages wird er wohl als Pionier und Avantgarde (zb der Zinskritik) gelten - auf seiner Internetseite kann man nachsehen, welche Veranstaltungen er deutschlandweit abhält und ein Besuch ist unbedingt zu empfehlen!

Hilf uns und deinen Freunden, indem du diese Seite teilst, verlinkst und bewertest

5 / 5 Sternen (4 Bewertungen)
  • Autor: T.Z.
  • Fach: Geschichte
  • Stufe: Keine Angabe
  • Erstellt: 2009
  • Note: Ohne Wertung
  • Aktualisiert: 29.09.16

Schreibe jetzt deine Meinung

    Was ist 2 mal 2? Ergebnis:  
Wähle dein Bild:
  • Christoph Köble schrieb am 02.05.2013:

    Wann und in welchem Rahmen hat Prof. Bernd Senf (ich gehe davon aus, dass er es ist) den Vortrag gehalten? Auf seiner Seite listet er ihn nicht.
    ... und vielen Dank für die Mühe. Es war mir eine Freude die Mitschift zu lesen.


    Schulzeux-Team:
    Wenn Dir ein Artikel gefällt, so verlinke ihn doch oder frage Herrn Senf nach Aufnahme in seine Websammlung - damit wäre uns sehr geholfen. Die Vorlesung mit Seminar-Charakter fand am 02.11.2009 statt und war öffentlich frei zugänglich.

Mitmachen

Drag & Drop oder: Durchsuchen... Endungen: .doc(x) .xls(x) .ppt(x) .pdf .txt .rtf .jpg .gif .png .bmp

Danke für deinen Besuch bei Schulzeux.de

Zeig diese Seite deinen Freunden

Mithelfen ist ganz einfach

Du hast sicher auch noch Hausarbeiten, Vorträge etc. auf deinem PC. Veröffentliche sie in wenigen Sekunden und hilf damit tausenden Mitschülern.

Mehr Infos

Schulzeux.de auf Facebook

Schulzeux.de bei Google+